Sie sind hier: Startseite

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
08.05.2017

Etabliertes System auf den Kopf gestellt

Ausgabe 03 / 2017

Seit der Entscheidung des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg vom 01.03.2017 (Az.: L 9 KR 437/16 KL ER), ergangen im Eilverfahren, ist die Vereinbarung von Mischpreisen, die im Rahmen von Preisverhandlungen für Arzneimittel zwischen den Vertragspartnern nur allzu oft vereinbart werden, auf dem Prüfstand. Dieser Disput ist grundsätzlich nicht neu. Jedoch bestand in der jüngeren Vergangenheit weitestgehend Konsens darüber, dass Mischpreise notwendig und unvermeidbar sind. Dieser „Burgfrieden“ scheint mit dem jüngsten Urteil des LSG Berlin-Brandenburg wieder aufgehoben. Die Richter erklärten die Vereinbarung von Mischpreisen für rechtswidrig, wenn in dem Beschluss des G-BA für eine Patientengruppe ein Zusatznutzen anerkannt und für eine oder mehrere andere Patientengruppen kein Zusatznutzen festgestellt wurde. Dementsprechend wurde bereits die Besorgnis geäußert, dass Verordnungsausschlüsse zukünftig zunehmen werden, wenn sich diese Rechtsauffassung durchsetzt. Letztendlich wäre der Gesetzgeber gefordert, diese Fragestellung zu entscheiden. Kommentar zur Entscheidung des LSG Berlin-Brandenburg vom 01.03.2017 von Prof. Dr. iur. Dr. med. Alexander P. F. Ehlers und Marion Bickmann, LL.M.

Mehr…

Brückenbauer gesucht
08.05.2017

Brückenbauer gesucht

Ausgabe 03 / 2017

In diesem Jahr stand der Gesundheitskongress des Westens, veranstaltet von der WISO S.E. Consulting, unter dem Motto „Brücken bauen – Gute Versorgung über die Sektorengrenzen hinweg“. Wie dringend notwendig die Überwindung der Sektorengrenzen tatsächlich ist, mahnten die vertretenen Gesundheitspolitiker und Experten aus den unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitssystems an. Dass es beim Brückenbauen zwischen den Sektoren der Anstrengung aller Beteiligten bedarf, machte Josef Hecken, der unparteiische Vorsitzende des G-BA, in seinem Vortrag unmissverständlich deutlich. Hecken erklärte, dass man im deutschen Gesundheitswesen vom Brückenbauen weit entfernt sei. „Was wir in den letzten 30 Jahren geschafft haben, sind bestenfalls zwei oder drei kleine Stege.“

Mehr…

Kritik an „Mondpreisen bei Arzneimitteln“
08.05.2017

Kritik an „Mondpreisen bei Arzneimitteln“

Ausgabe 03 / 2017

Im aktuellen AMNOG-Report 2017, der von der DAK-Gesundheit bereits zum dritten Mal herausgegeben wird, stehen unter anderem die Themen Preisgestaltung bei der Einführung neuer Medikamente sowie die Mischpreisproblematik im Zentrum. „Market Access & Health Policy“ sprach mit dem Herausgeber Andreas Storm, Vorstand der DAK-Gesundheit, und dem Autor des Reports, Professor Dr. Wolfgang Greiner von der Universität Bielefeld, über die Ergebnisse des Reports und die möglichen Entwicklungen des AMNOG-Prozesses vor dem Hintergrund des kürzlich in Kraft getretenen GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetzes (AMVSG).

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 03/2017

Mischpreisbildung (oft) rechtswidrig

Tag Cloud