Sie sind hier: Startseite

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
„Therapeutische Lücke schließen“
17.07.2017

„Therapeutische Lücke schließen“

Ausgabe 04 / 2017

Seit März 2017 ist der orale Janus-Kinase (JAK)-Inhibitor „Xeljanz“ (Tofacitinib) zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis (RA) auch in Deutschland zugelassen. Im Rahmen eines Pressegesprächs zum Launch in Deutschland begrüßten die anwesenden Experten das neue Wirkprinzip als wichtige Erweiterung der Behandlungsoptionen, das bei vergleichbarer Wirksamkeit zu bisherigen Biologika-Therapien oral verabreicht wird. Tofacitinib ist in Kombination mit Methotrexat (MTX) zur Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer aktiver RA indiziert, die auf ein oder mehrere krankheitsmodifizierende antirheumatische Arzneimittel (DMARDs) unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben.

Mehr…

Diskussionen mit internationalem Fokus
17.07.2017

Diskussionen mit internationalem Fokus

Ausgabe 04 / 2017

Die diesjährige „Pharma Trends 2018“, die am 29. und 30. November 2017 in Berlin stattfindet und vom Forum Institut für Management veranstaltet wird, steht im Zeichen der Ergebnisse der Bundestagswahl. „Market Access & Health Policy“ sprach mit Dr. Henriette Wolf-Klein über diesen Fokus und weitere Schwerpunktthemen.

Mehr…

„Missing Link zum Therapieerfolg“
17.07.2017

„Missing Link zum Therapieerfolg“

Ausgabe 04 / 2017

Dass Roche Diabetes Care Deutschland (RDCD), die vor rund einem Jahren verselbständigte Deutschland-Tochter unter dem Dach der Roche Deutschland Holding GmbH, auf ihrer PR-Konferenz zum diesjährigen DDG kein einziges selbstentwickeltes Blutzuckermess- oder Pumpen-System in den Mittelpunkt gestellt hat, zeigt, wie schnell der Paradigmenwechsel beim Marktführer in Sachen Blutzuckermessung zu Änderungen in der Produktpolitik geführt hat. Doch nicht nur bei der Art und Weise, wie fremd entwickelte Systeme wie das „Eversense“-CGM-System und der „Smart Pen Pendiq 2.0“ in das nach wie vor stattliche, eigene Produktportfolio sowie in die nun für alle Anbieter offene „Smart Pix Software 3.0“ integriert werden, verdeutlicht den veränderten Unternehmensansatz: Auch der Abschied vom reinen Messen und der Monokonzentration auf den HbA1c verrät, dass sich RDCD auf dem Weg zu einer neuen Diabetesversorgung gemacht hat, bei der irgendwann einmal die ebenso lästige wie ewige Fingerstecherei ausgedient haben wird.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 05/2017

Reform statt Revolution

Tag Cloud