Sie sind hier: Startseite Nachrichten „Mein wunder Punkt“ – Aufklärungskampagne zu Acne inversa gestartet

„Mein wunder Punkt“ – Aufklärungskampagne zu Acne inversa gestartet

12.05.2017 14:45
Mit der Kampagne „Mein wunder Punkt“ klärt AbbVie über die noch wenig bekannte Hauterkrankung Acne inversa (AI) und die bessere Versorgung von AI-Patienten auf. Die Aufklärungswoche findet bereits zum zweiten Mal in Folge statt und wurde von AbbVie in Zusammenarbeit mit Acne-inversa-Patienten und Dermatologen entwickelt.

Teil der Kampagne ist die Aufklärungswoche vom 5. bis 11. Juni: Mit Informationsveranstaltungen, telefonischen Expertengesprächen und verschiedenen Broschüren werden Patienten, Angehörige und Betroffene ohne Diagnose über mögliche Risikofaktoren, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt. Ziel ist es, in der Bevölkerung mehr Bewusstsein für die Erkrankung zu schaffen und den oft langen Weg zur richtigen Diagnose zu verkürzen.

Informationsveranstaltungen finden in folgenden Städten statt: Am 6. Juni in Augsburg, am 7. Juni in Bochum, Bremen, Erlangen, Göttingen, Kiel und Memmingen, am 8. und 9. Juni in Hamburg, am 10. Juni in Frankfurt am Main und in Freiburg und am 11. Juni in Magdeburg. Zudem stehen über den gesamten Aktionszeitraum Dermatologen unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/6 64 69 38 täglich von 12:00 bis 14:00 Uhr und von 16:00 bis 18:00 Uhr für Fragen rund um das Thema Acne inversa zur Verfügung.

 

Auf www.acneinversa.de finden Menschen mit Acne inversa und solche, die vermuten, dass sie von der Erkrankung betroffen sein könnten, Informationen zu Ursachen und Risikofaktoren der Acne inversa, ihren Symptomen und möglicher Komorbidität. Auf der Webseite werden fundierte Informationen zur Acne inversa bereitgestellt und stehen Broschüren zum Herunterladen zur Verfügung, die Betroffene im täglichen Leben mit der Erkrankung unterstützen können.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 03/2017

Mischpreisbildung (oft) rechtswidrig

Tag Cloud