Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
„Hin zu einer kreativen Kollaboration“
11.02.2011

„Hin zu einer kreativen Kollaboration“

Ausgabe 02 / 2011

Mit der Einführung des AMNOG kommen auch neue Aufgaben auf Pharmadienstleister zu. Gefragt sind kreative und nutzbringende Lösungen, um die Pharmaindustrie zu unterstützen. Dass mit dem neuen Gesetz nicht nur Einschränkungen, sondern tatsächlich auch zahlreiche Chancen verbunden sind, zeigt Dr. Frank Wartenberg, Geschäftsführer der IMS Health, auf. Er ist überzeugt, dass die verschiedenen Player im Gesundheitsmarkt immer näher zusammenrücken und in Zukunft verstärkter zusammenarbeiten werden.

Mehr…

„Das Geld folgt der Leistung“
11.01.2011

„Das Geld folgt der Leistung“

Ausgabe 01 / 2011

Eine Kommunikations- und Informationsplattform rund um das Thema der innovativen Direktverträge zu schaffen, war in diesem Jahr das Ziel der 2. Nationalen Vertragsbörse, die von EPC HealthCare und Zeno Executive Conferences veranstaltet wurde. Anfang Dezember trafen sich Kostenträger, Manager aus der Pharma- und Medizintechnikindustrie, Versorgungsanbieter sowie gesundheitspolitische Entscheidungsträger, um sich bei zahlreichen Vorträgen zu informieren oder konkret in Vertragsverhandlungen zu treten. Ein wichtiges Thema, das alle Teilnehmer der Vertragsbörse mehr oder weniger umtrieb, war das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG), das seit Januar in Kraft ist. Ein wenig irritiert über seine Einladung zu einer Vertragsbörse, bei der ja schließlich gehandelt werde, zeigte sich Wolfgang Kaesbach vom GKV-Spitzenverband, der in seinem Vortrag unmissverständlich klar machte: „Mit uns gibt es nichts zu traden.“

Mehr…

„Tiefere Integration der Wertschöpfung“
11.01.2011

„Tiefere Integration der Wertschöpfung“

Ausgabe 01 / 2011

Über die Art und Weise, wie die verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen auf einer möglichst einheitlichen Prozessplattform zusammenarbeiten können, spricht Thorsten Winkelmann, der Geschäftsführer von arvato services healthcare, einem international agierenden Outsourcing-Dienstleister, spezialisiert auf die Pharma- und Healthcare-Industrie. Dabei geht der Weg von der Optimierung der Supply Chain, dem Zusammenwachsen von Market Access und Marketing, bis hin zu eigenen Versorgungskonzepten.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 05/2018

Auf der Spur der Frage des Cui bono

Tag Cloud