Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
07.04.2011

Die Fachpresse ist sensibilisiert

Ausgabe 04 / 2011

Das im Herbst vergangenen Jahres verabschiedete AMNOG entwickelt sich zu einem weit stärkeren „Umwälzungsbeschleuniger“. Es streckt seine Tentakel auch in Bereiche aus, wo man es auf den ersten Blick so nicht erwarten würde. Die Rede ist von den ärztlichen und pharmazeutischen Fachverlagen und ihrer Rolle als einer wichtigen medialen Plattform für das pharmazeutische Marketing. Seit Jahren ist klar: Das Marketing verändert sich. Jetzt zeichnet sich das ab, schneller als erwartet und umfassender. Ein „business as usual“ wäre für Verlage, die in aller Regel vom pharmazeutischen Marketing „leben“ und die die Informationsvermittlung zu den Kernzielgruppen dieses Marketings als zentrales Unternehmensziel definieren, sträflich unprofessionell.

Mehr…

Abgespeckte Wollmilchsau
07.04.2011

Abgespeckte Wollmilchsau

Ausgabe 04 / 2011

Die Sicherstellung und kontinuierliche Verbesserung der Behandlungsqualität bilden ein wesentliches Kriterium und Ziel der Praxisnetze. Bereits zum 17. Mal trafen sich engagierte Ärzte in Berlin zur Netzkonferenz, die von der UCB Pharma veranstaltet wurde, um aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Ärztenetze zu diskutieren. Wie wichtig das Thema Kommunikation für den Erfolg von Praxisnetzen ist, wurde anhand verschiedener Fallbeispiele aufgezeigt. Der Moderator der Veranstaltung, Prof. Dr. Günter Neubauer, machte in seinem Resümee unmissverständlich deutlich, dass in Zukunft Netze oder ähnliche Formen die einzige Möglichkeit sein werden, um im Wettbewerb zu bestehen: „Die einzelne Praxis ist für diesen Wettbewerb nicht stark genug.“

Mehr…

„Überschwang der Regulation“
07.04.2011

„Überschwang der Regulation“

Ausgabe 04 / 2011

Auf Einladung des Branchenverbandes Pro Generika diskutierten beim nunmehr schon 9. Berliner Dialog am Mittag hochrangige Vertreter der Ärzte- und Apothekerschaft, der Krankenkassen sowie der Generikaindustrie mit der Politik. Diesmal im Fokus: die ersten Real-Erfahrungen mit dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz, das erst seit knapp mehr als zwei Monaten am Start ist. In der Mehrheit kamen erhebliche Umsetzungsprobleme zur Sprache - ob von Kassen- und Apothekerseite oder jener Generikaindustrie, die zwar nicht im Fokus des AMNOG steht, aber durch vielleicht sogar ungewollte Kollateralschäden durchaus gebeutelt wird.

Mehr…

Artikelaktionen
Achtung: Störung Telefonie

Wenn Sie zur Zeit bei uns im Verlag anrufen wollen, erhalten Sie leider seit 1. Juni 2021 eine Fehlermeldung, die besagt, dass die von Ihnen gewählte Rufnummer nicht geschaltet sei. Wir arbeiten mit dem Telefonie-Anbieter fieberhaft daran, das zu ändern. Bis dahin mailen Sie uns bitte direkt ihr Anliegen, an

Anke Heiser: heiser@marketaccess-online.de

Kerstin Müller: mueller@marketaccess-online.de

Jutta Mutschler: mutschler@marketaccess-online.de

Corona

Liebe Leser, Anzeigenkunden, Geschäftspartner und Freunde,

unsere Mitarbeiter sind in den kommenden Wochen zumeist nur noch im Home-Office erreichbar, um der Ansteckungsgefahr in öffentlichen Räumen / Nahverkehr so weit es geht auszuweichen. Bitte nehmen Sie per eMail Kontakt auf, danach wird sich die Redaktion und/oder Leserservice/Anzeigenmanagement mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Redaktion von Market Access & Health Policy

Editorial

Editorial 03/2021

Wille und Fähigkeit zu Pragmatismus