Sie sind hier: Startseite Nachrichten Bayer veräußert Animal-Health-Geschäft
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bayer veräußert Animal-Health-Geschäft

21.08.2019 12:01
Das US-Unternehmen Elanco Animal Health erwirbt das Animal-Health-Geschäft von Bayer für 7,6 Milliarden US-Dollar. Motivation der Transaktion ist nach Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, die Stärkung des Fokus als ein führendes Life-Science-Unternehmen.

Die Trennung vom Animal-Health-Geschäft stellt nach Unternehmensangaben die größte Transaktion in einer Reihe von Portfoliomaßnahmen dar, die Bayer im November 2018 angestoßen hatte. Zuvor hatte das Unternehmen bereits den Verkauf der Consumer-Health-Marken "Coppertone" und "Dr. Scholl’s" sowie seiner 60-prozentigen Beteiligung am deutschen Standortdienstleister Currenta angekündigt. „Wir haben uns beim Capital Markets Day im Dezember 2018 anspruchsvolle Ziele zur Wertschaffung gesetzt. Zu unseren obersten Prioritäten zählen dabei diese Portfoliomaßnahmen, die wir jetzt früher als geplant umsetzen“, so Baumann.

„Ich habe enormen Respekt vor dem Team von Bayer Animal Health und bewundere die Begeisterung, mit der es die Gesundheit und das Wohlbefinden von Tieren verbessert“, sagte Jeffrey N. Simmons, Präsident und CEO von Elanco. „Von der Kombination aus Elancos starker Beziehung zu Tierärzten und der führenden Rolle von Bayer im Einzel- und Onlinehandel werden letztlich all unsere Kunden profitieren. Wir freuen uns darauf, unsere komplementären Geschäfte und Fähigkeiten zusammenzubringen, um ein voll auf die Tiergesundheit fokussiertes Unternehmen zu bilden, das Landwirte, Tierärzte und Haustierbesitzer kontinuierlich mit Innovationen versorgt.“

Bayer Animal Health zählt zu den international führenden Unternehmen im Bereich Tiergesundheit und erzielte nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar. Es entwickelt und vertreibt innovative Produkte und Lösungen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen bei Haus- und Nutztieren. So gehörten beispielsweise die Floh-, Wurm- und Zeckenschutzmittel der "Advantage"-Produktfamilie seit Jahren zu erfolgreichen Produkten auf dem Markt. Das innovative Halsband "Seresto" sei eines der am schnellsten wachsenden Produkte in diesem Bereich.

Artikelaktionen