Sie sind hier: Startseite Nachrichten Heidenblut: "Wir bringen die Digitalisierung des Gesundheitswesens voran!"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heidenblut: "Wir bringen die Digitalisierung des Gesundheitswesens voran!"

05.02.2019 18:05
Mit mehreren Änderungsanträgen zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) soll die Digitalisierung des Gesundheitswesens schneller vorangebracht werden. Dazu erklärt der Abgeordnete Dirk Heidenblut, Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für E-Health und Telemedizin:

„Ich habe mich in der Vergangenheit immer wieder für eine andere Struktur der gematik, der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte, eingesetzt. Daher freut es mich, dass wir hier auch beim Koalitionspartner Offenheit für einen neuen Weg haben. Künftig soll das Gesundheitsministerium selbst der Mehrheitsgesellschafter der gematik sein und damit auch entscheiden können. Das kommt der von mir geforderten staatlichen Stelle schon sehr nah. Die gematik muss handlungsfähig sein, nur so kann die Digitalisierung des Gesundheitswesens vorankommen"

Desweiteren mahnt Heidenblut,dass noch in diesem Jahr ein E-Health-Gesetz II vorgelegt werden müsse, um die Fragen der Digitalisierung grundsätzlich anzupacken. Dazu gehöre vor allen Dingen "die klare Regelung für die Einbindung aller Mitwirkenden im Gesundheitsbereich, auch und gerade der Pflege".

Artikelaktionen