Sie sind hier: Startseite Nachrichten Kooperation ermöglicht nächste Generation medizinischer Register mit Patient-Reported Outcomes
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kooperation ermöglicht nächste Generation medizinischer Register mit Patient-Reported Outcomes

16.06.2021 09:58
Registerbetreiber und NEC-Tochter Northgate Public Services (NPS) und Heartbeat Medical, führender Anbieter digitaler Lösungen für die Begleitung und Analyse medizinischer Behandlungen, gehen eine strategische Kooperation zur Entwicklung der nächsten Generation medizinischer Register ein.

Dieser Schritt wird es ermöglichen, Informationen über die Wirksamkeit von Behandlungen von Patient*innen in einer standardisierten und validierten Weise durch Patient-Reported Outcomes zu erfassen (PRO-Register). Die Rückmeldungen der Patient*innen werden in die bestehenden und von NPS verwalteten Register mit klinischen Behandlungsinformationen integriert.

Die Kombination von patientenberichteten, klinischen und medizintechnischen Informationen ermöglicht ein umfassendes Bild von Behandlungsverläufen und Interventionsergebnissen. NPS und Heartbeat Medical beabsichtigen, ärztliches Personal, Krankenhäuser und Patient:innen erstmals in die Lage zu versetzen, direkt von der PRO-Registerdatenerfassung auf individueller Ebene zu profitieren.

Mit Hilfe der PRO-angereicherten Register wird eine weitere Informationsebene zu bestehenden Versorgungsdaten hinzugefügt. Register liefern Daten aus dem Versorgungsalltag mit hoher externer Validität und von gleichbleibender Qualität. Diese sind essentiell für die medizinische Forschung sowie für die Markteinführung und Bewertung der Kosteneffektivität neuer Behandlungsmethoden. Rückschlüsse aus PRO-angereicherten Registern sind eine wichtige Ergänzung zu den in klinischen Studien erhobenen Daten. Die Partnerschaft wird mit Projekten in mehreren europäischen Ländern starten und gewährleistet ein Höchstmaß an Datensicherheit in Routine-Settings.

Yannik Schreckenberger, CEO von Heartbeat Medical, sagte: "Die Anreicherung von medizinischen Registern mit Patient-Reported Outcomes ermöglicht erstmals eine systematische Verknüpfung von Routinetherapie und gesundheitsbezogener Lebensqualität. Heartbeat ist davon überzeugt, dass in Zukunft immer mehr medizinische Register auf PROMs setzen werden, und wir sehen eine starke Nachfrage nach unserer sicheren und im Markt etablierten Lösung. Mit Northgate Public Services haben wir einen starken und weltweit renommierten Partner an unserer Seite, um unser Angebot für Patient-Reported Outcomes zum Nutzen möglichst vieler Patientinnen und Patienten auszubauen."

Richard Armstrong, Head of Health Registries bei Northgate Public Services, kommentierte: "Der Zugang zu genauen Informationen über den Erfolg von Behandlungen sowohl von Patienten als auch von Klinikern ist entscheidend für die Verbesserung der Patientenversorgung. Dies ist eine vielversprechende Zusammenarbeit, die bessere Informationen in die Hände derer geben wird, die sie benötigen, um Behandlungen zu verbessern und die Sicherheit der Patientinnen und Patienten zu gewährleisten."

Artikelaktionen