Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
Goldman Sachs Asset Management investiert in Norgine
15.12.2022

Goldman Sachs Asset Management investiert in Norgine

Das Spezialpharmaunternehmen Norgine Europe hat bekannt gegeben, dass die Private-Equity-Abteilung von Goldman Sachs Asset Management die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen abgeschlossen hat.

Mehr…

Partnerschaft zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten nun auch in Europa aktiv
14.12.2022

Partnerschaft zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten nun auch in Europa aktiv

Die Partnerschaft zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten (Partnership to Fight Infectious Disease – PFID) ist nun auch in Europa aktiv. Ziel der Vereinigung ist es, Lösungsansätze für den Umgang mit der wachsenden Bedrohung durch antimikrobielle Resistenzen (AMR) zu finden. PFID agiert derzeit bereits in den Vereinigten Staaten und Japan und startet nun auch in der EU. Es handelt sich bei PFID um einen non-profit Zusammenschluss von Patienten, Leistungserbringern, Wissenschaftlern, Wirtschafts- und Arbeitnehmervertretern sowie Experten für Infektionskrankheiten. Die Initiative setzt sich dafür ein, stärker für die von Infektionskrankheiten ausgehenden Gefahren zu sensibilisieren.

Mehr…

SBK-Umfrage: Mehr Gesundheitsvorsorge gegen Klima-Krankheiten gefordert
14.12.2022

SBK-Umfrage: Mehr Gesundheitsvorsorge gegen Klima-Krankheiten gefordert

Die Folgen des Klimawandels sind immer mehr spürbar. Auch für die Gesundheitsversorgung: In den nächsten Jahren steigen Prognosen zufolge die Kosten für die Behandlung klimabedingter Krankheiten wie Hautkrebs, Allergien oder bestimmte Infektionen. Nur 41 Prozent der Menschen in Deutschland halten das Gesundheitssystem aktuell für gut gerüstet, hat die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in einer repräsentativen Umfrage unter 2.040 Personen ab 18 Jahren ermittelt. 66 Prozent erwarten daher dringend von der Politik, dass die Gesundheitsvorsorge gegen klimabedingte Krankheiten gestärkt wird. 63 Prozent sprechen sich dafür aus, dass Betroffene ihre Daten zu Forschungszwecken zur Verfügung stellen sollten.

Mehr…

10 bis 15 Prozent der Schlaganfälle treffen jüngere Menschen – Fallzahlen steigen
13.12.2022

10 bis 15 Prozent der Schlaganfälle treffen jüngere Menschen – Fallzahlen steigen

Schlaganfälle bei jüngeren Menschen gingen in den vergangenen Monaten vermehrt durch die Medien – Beispiele sind die Reality-TV-Darstellerin Melanie Müller (34) und die Youtuberin Ina von Coupleontour (26). Von den jährlich circa 270 000 Schlaganfällen in Deutschland sind zwar meistens ältere Menschen betroffen, aber 10 bis 15 Prozent der Erkrankten sind unter 55 Jahre alt. Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) empfiehlt deshalb auch jungen Menschen eindringlich, Symptome eines Schlaganfalls ernst zu nehmen und sich im Zweifelsfall unverzüglich in medizinische Versorgung zu begeben.

Mehr…

Qualitätsmonitor des WIdO zeigt: Mehr als 14.000 Herzinfarkte nicht optimal versorgt
13.12.2022

Qualitätsmonitor des WIdO zeigt: Mehr als 14.000 Herzinfarkte nicht optimal versorgt

Nach wie vor werden viele Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt nicht optimal versorgt, weil sie in Kliniken ohne Herzkatheterlabor eingeliefert werden. Von den rund 203.000 Herzinfarkt-Fällen im Jahr 2020 in Deutschland wurden 7 Prozent in Kliniken behandelt, die über kein Katheterlabor verfügten. Das Problem betraf mehr als 14.000 Herzinfarkt-Behandlungen. Das zeigt das neu gestartete Online-Portal "Qualitätsmonitor" des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), das neben der Herzinfarkt-Versorgung auch strukturelle Defizite bei der Behandlung von Brust- und Lungenkrebs beleuchtet.

Mehr…

Prof. Dr. Hallek zum neuen Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats gewählt
13.12.2022

Prof. Dr. Hallek zum neuen Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats gewählt

Prof. Dr. Michael Hallek ist der neue Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates (WB) der Bundesärztekammer (BÄK). Mit großer Mehrheit stimmten die WB-Mitglieder in ihrer 105. Plenarversammlung am 10. Dezember 2022 für den Hämatologen/Onkologen aus Köln, der dem Gremium nun für drei Jahre vorstehen wird. Als stellvertretenden Vorsitzenden bestätigte der Beirat Prof. Dr. Dr. Manfred Dietel aus Berlin. Zudem wurde Prof. Dr. Stefan Endres aus München neu als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Als weitere Mitglieder des Beiratsvorstands wiedergewählt wurden Prof. Dr. Dr. Norbert Haas, Prof. Dr. Sabine Kliesch, Prof. Dr. Wilhelm-Bernhard Niebling sowie Prof. Dr. Fred Zepp.

Mehr…

Mehrheit gegen Lockerungen der Corona-Regeln
13.12.2022

Mehrheit gegen Lockerungen der Corona-Regeln

Ob Maskenpflicht in Bus und Bahn, Isolationsvorschriften für Infizierte, Schutzmaßnahmen für Kliniken oder eine Impfpflicht für medizinisches Personal: Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet diese Regeln laut einer Befragung im Rahmen der European COvid Survey (ECOS) richtig. Mehr als jeder Dritte rechnet zudem mit einer weiteren Pandemie innerhalb der nächsten fünf Jahre und nur 26 Prozent meinen, dass Deutschland darauf gut oder sehr gut vorbereitet ist.

Mehr…

Zi-Trendreport: Steigende Arbeitsverdichtung in Arzt- und Psychotherapiepraxen
12.12.2022

Zi-Trendreport: Steigende Arbeitsverdichtung in Arzt- und Psychotherapiepraxen

Anders als im stationären Bereich sind die Gesamtfallzahlen in der ambulanten Versorgung auch im ersten Halbjahr 2022 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 zum Teil deutlich angestiegen. Lag dieser Wert im ersten Quartal 2022 über alle Fachgruppen hinweg noch bei 4,8 Prozent, waren es von April bis Juni 2022 noch 0,3 Prozent. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2021 hatte die vertragsärztliche Inanspruchnahme noch 2,8 Prozent unter dem Niveau der vorpandemischen Vergleichsperiode gelegen.

Mehr…

Neue EU-Empfehlung zur Krebsfrüherkennung – G-BA entwickelt Programme weiter
12.12.2022

Neue EU-Empfehlung zur Krebsfrüherkennung – G-BA entwickelt Programme weiter

Der Gemeinsame Bundesausschuss begrüßt die heute aktualisierte Empfehlung des Europäischen Rates zur Krebsfrüherkennung. Die an die Mitgliedstaaten gerichteten Vorschläge sehen eine größere Bandbreite an Screeningverfahren und Programmgestaltungen vor. Zudem wird angeregt, bestehende Programme auf weitere Zielgruppen und anderer Krebsarten auszuweiten.

Mehr…

Samir Rabbata neuer Leiter der Abteilung „Politik und Kommunikation“ der Bundesärztekammer
12.12.2022

Samir Rabbata neuer Leiter der Abteilung „Politik und Kommunikation“ der Bundesärztekammer

Samir Rabbata übernimmt zum 1. Januar 2023 die Leitung der Abteilung „Politik und Kommunikation“ der Bundesärztekammer (BÄK). Rabbata ist seit dem Jahr 2009 Pressesprecher der Bundesärztekammer, zuvor war er acht Jahre gesundheits- und sozialpolitischer Redakteur des Deutschen Ärzteblattes.

Mehr…

Evonik bringt pflanzliches Squalen auf den Markt, um Wirksamkeit von Impfstoffen zu erhöhen
09.12.2022

Evonik bringt pflanzliches Squalen auf den Markt, um Wirksamkeit von Impfstoffen zu erhöhen

Evonik hat ein nicht aus Tieren gewonnenes Squalen auf den Markt gebracht, das für Impfstoffe und andere pharmazeutische Anwendungen geeignet ist. PhytoSquene® ist das erste bekannte, aus Amaranthöl gewonnene Squalen auf dem Markt, das als Adjuvans, also als Hilfsstoff, in parenteralen Darreichungsformen verwendet werden kann. PhytoSquene® erfüllt die Nachfrage nach einer sicheren kommerziellen Versorgung mit Squalen, das nicht tierischen Ursprungs ist. Nicht-GMP-Muster von PhytoSquene® sind ab sofort verfügbar, die GMP-Qualität soll 2023 folgen.

Mehr…

Automatischer Austausch von Biopharmazeutika – Politik muss komplette Regelung kippen
08.12.2022

Automatischer Austausch von Biopharmazeutika – Politik muss komplette Regelung kippen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat das Stellungnahmeverfahren von biotechnologisch hergestellten biologischen Fertigarzneimitteln durch Apotheken bei parenteralen Zubereitungen zur unmittelbaren ärztlichen Anwendung eingeleitet. Das bedeutet: Ab jetzt arbeitet er an einer Regelung, nach der Apotheken verpflichtet sind, verordnete biotechnologisch hergestellte Arzneimittel auszutauschen, wenn es sich um parenterale Zubereitungen aus Fertigarzneimitteln zur unmittelbaren ärztlichen Anwendung bei Patient:innen handelt – ganz wie bei Generika also.

Mehr…

Geschäftsführer von Takeda in Deutschland ins Präsidium des vfa gewählt
08.12.2022

Geschäftsführer von Takeda in Deutschland ins Präsidium des vfa gewählt

Jean-Luc Delay, Geschäftsführer von Takeda, wurde in einer Sondersitzung in das Präsidium des Verbandes Forschender Pharmaunternehmen (vfa) gewählt. Gleichzeitig leitet er den neu gegründeten Ausschuss für Orphan Drugs, der nicht nur bereits errungene Erfolge im Bereich Arzneimitteltherapien für Seltene Erkrankungen in den Fokus rückt, sondern auch aktuelle Herausforderungen.

Mehr…

Roadmap des Interop Councils vorgestellt
08.12.2022

Roadmap des Interop Councils vorgestellt

Das Interop Council nimmt in seiner ersten Roadmap die Nutzerorientierung und die Voraussetzungen für Interoperabilität in den Fokus. Ziel der Roadmap ist es, einen roten Faden für die Arbeit und Themen des Interop Councils zu bieten. Durch dessen Arbeit sollen Interoperabilitätsprobleme aufgedeckt werden, die momentan die praktische Zusammenarbeit zwischen den Anwendern verschiedener Systeme und Sektoren erschweren. Synergien und stärkere Zusammenarbeit in der „IOP-community“ tragen entscheidend zum Erfolg der Roadmap bei. Deshalb wurde das Arbeitsprogramm mit Interoperabilitätsexperten der Branche abgestimmt und ihre Kommentierung eingearbeitet.

Mehr…

Regierungskommission legt Krankenhauskonzept vor
08.12.2022

Regierungskommission legt Krankenhauskonzept vor

Die Behandlung von Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern soll künftig mehr nach medizinischen und weniger nach ökonomischen Kriterien erfolgen. Das empfiehlt die 17-köpfige „Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung“. Dafür sollen die Kliniken nach drei neuen Kriterien honoriert werden: Vorhalteleistungen, Versorgungsstufen und Leistungsgruppen. Das Fallpauschalensystem müsse entsprechend weiterentwickelt werden, heißt es in der Empfehlung.

Mehr…

Austauschbarkeit von Biologika durch Apotheken – Neues Stellungnahmeverfahren eingeleitet
08.12.2022

Austauschbarkeit von Biologika durch Apotheken – Neues Stellungnahmeverfahren eingeleitet

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat ein neues Stellungnahmeverfahren zu den Hinweisen zur Austauschbarkeit von ärztlich verordneten Biologika durch Apotheken eingeleitet. Hintergrund ist der durch das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz geänderte gesetzliche Regelungsauftrag, wonach der G-BA zunächst Hinweise zur Austauschbarkeit von parenteralen Zubereitungen aus Fertigarzneimitteln zur unmittelbaren ärztlichen Anwendung bei Patientinnen und Patienten geben soll. Zugleich wurde die Umsetzungsfrist für den G-BA um ein Jahr auf den 16. August 2023 verlängert.

Mehr…

Apothekengründungen 2021: „Keine Auswirkungen durch die Corona-Krise"
08.12.2022

Apothekengründungen 2021: „Keine Auswirkungen durch die Corona-Krise"

Auch im zweiten Corona-Jahr verzeichnet die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) keine Auswirkungen der Pandemie auf den Apothekengründungsmarkt, die Tendenzen der letzten Jahre setzen sich weiter fort: Die meisten Apothekerinnen und Apotheker lassen sich in einer bereits bestehenden Offizin nieder, die Kaufpreise dafür bewegen sich zwischen einem symbolischen Euro und teils siebenstelligen Beträgen, und die deutliche Mehrheit der pharmazeutischen Existenzgründenden sind Frauen. Das zeigt die jüngste apoBank-Analyse der Apothekengründungen 2021.

Mehr…

Recare schließt weitere Finanzierungsrunde erfolgreich ab
08.12.2022

Recare schließt weitere Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Die Recare Holding GmbH sichert sich eine neue Finanzierung im mittleren einstelligen Millionenbereich von neuen und bestehenden Gesellschaftern. Unter anderem verstärkt der digitale Gesundheitsdienstleister Thieme seine Investition in Recare deutlich. Die Recare Holding GmbH ist die Betreiberin der Recare Deutschland GmbH und Recare France SAS mit den jeweils führenden Entlassmanagement-Plattformen für Akutkrankenhäuser in Deutschland und Frankreich.

Mehr…

bvvp, DPtV, VAKJP und DGPT kritisieren Qualitätssicherungsverfahren des IQTiG
08.12.2022

bvvp, DPtV, VAKJP und DGPT kritisieren Qualitätssicherungsverfahren des IQTiG

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 18. August 2022 den Abschlussbericht des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTiG) zur „Entwicklung einer Patientenbefragung für das Qualitätssicherungsverfahren zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung gesetzlich Krankenversicherter“ zur Veröffentlichung freigegeben. Dieser wurde im Rahmen der Beauftragung des Instituts durch den G-BA zur Entwicklung eines Qualitätssicherungsinstruments für die ambulante Psychotherapie erstellt. Der Fragebogen enthält 40 – mit allen Unterfragen insgesamt 62 – Items, die von Patient:innen nach Abschluss einer Psychotherapie beantwortet werden sollen.

Mehr…

Nationales Digital Health Symposium 2022 stellt den Europäischen Gesundheitsdatenraum in den Mittelpunkt
08.12.2022

Nationales Digital Health Symposium 2022 stellt den Europäischen Gesundheitsdatenraum in den Mittelpunkt

Die Europäische Kommission hat im Mai 2022 den europäischen Raum für Gesundheitsdaten (European Health Data Space – EHDS) auf den Weg gebracht, der einer der zentralen Bausteine einer starken europäischen Gesundheitsunion werden soll. Der EHDS soll einen kohärenten, vertrauenswürdigen und effizienten Rahmen für die Nutzung von Gesundheitsdaten für Forschung, Innovation, Politik und Regulierung innerhalb der Europäischen Union schaffen. Auf dem 4. Nationalen Digital Health Symposium am 06. Dezember 2022 in Berlin tauschten sich Expertinnen und Experten aus Forschung, Versorgung und Politik zu den Chancen und Herausforderungen einer europaweiten Gesundheitsdatennutzung aus.

Mehr…