Sie sind hier: Startseite Dienstleister „Das ist evidenter Unfug“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Das ist evidenter Unfug“

08.01.2014 15:20
Auf der diesjährigen „Pharma Trends 2014“, die bereits zum 30. Mal vom Heidelberger Forum – Institut für Management veranstaltet wurde, standen unter anderem der Koalitionsvertrag und die damit verbundene gesundheitspolitische Entwicklung im Fokus der Vorträge und Diskussionen. Aber auch verschiedene Strategien der Pharmaunternehmen sowie der globale Einfluss auf Unternehmensentscheidungen wurden von Experten analysiert. Ein kontrovers diskutierter Punkt war die geplante Transparenzpolitik der EMA: Daten und Ergebnisse der Studienreports sollen deutlich vor der Zulassung – d.h. bereits Resultate aus klinischen Studien der Phasen I bis IV – auf der Website veröffentlicht werden. Professor Burkhard Sträter, der die Veranstaltung moderierte, sieht diese Entwicklung bei der EMA mit großen Bedenken: „Das ist evidenter Unfug und generiert unfairen Wettbewerb.“

Ausgabe 01 / 2014

Artikelaktionen