Sie sind hier: Startseite Politik
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Politik

30.11.2010 17:51
Bedarf an weiterer Marktzugangshürde?
02.09.2019

Bedarf an weiterer Marktzugangshürde?

Ausgabe 05 / 2019

Ende Mai wurde der AMNOG-Report 2019 veröffentlicht. „Market Access & Health Policy“ befragte den Studienautor Professor Dr. Wolfgang Greiner, Inhaber des Lehrstuhls für „Gesundheitsökonomie und Gesundheits­management“ an der Universität Bielefeld, über die wichtigsten Ergebnisse des diesjährigen Reports – insbesondere die Herausforderungen bei der Entwicklung und Nutzung von Messinstrumenten von Lebensqualitätsdaten. Ein weiteres spannendes Thema war auch die Frage nach der Bezahlbarkeit von Hochpreistherapien im solidarisch-finanzierten Gesundheitsysstem. Zur Diskussion steht in dem Kontext, ob dafür eine weitere Marktzugangshürde notwendig ist.

Mehr…

Ostdeutschland fühlt sich abgehängt
02.09.2019

Ostdeutschland fühlt sich abgehängt

Ausgabe 05 / 2019

Die Menschen im Osten Deutschlands beurteilen ihre Gesundheitsversorgung vor Ort schlechter als die Einwohner der meisten westlichen Bundesländer. Das geht aus einer repräsentativen Meinungsumfrage des Gesundheitsmonitors des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller (BAH) hervor. Mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen im September und Oktober geben die Ergebnisse der Befragung, die von The Nielsen Company im Auftrag des BAH unter 2.000 Bundesbürgern durchgeführt wurde, nach Einschätzung des BAH „Grund zur Sorge“.

Mehr…

Bündelung fachärztlicher Expertise
02.09.2019

Bündelung fachärztlicher Expertise

Ausgabe 05 / 2019

Anfang August präsentierte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gemeinsam mit den ersten Mitgliedern des Gründungsausschusses seine Pläne zur Errichtung eines Virtuellen Krankenhauses in Nordrhein-Westfalen. Bei dem Virtuellen Krankenhaus handelt es sich nach Aussage von Laumann um eine digitale Plattform, die künftig die fachärztliche Expertise landesweit bündeln und besser zugänglich machen soll. Ziel dieses Projektes sei dabei unter anderem die Schaffung zukunftsfähiger digitaler Versorgungsstrukturen wie der elektronische Austausch behandlungsrelevanter Patientendaten oder Videosprechstunden, die für die Patienten eine bedarfsgerechte, ortsnahe und qualitätsorientierte Behandlung bieten. Start der Pilotphase ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Mehr…

Gegen „Zwangsvernetzung“
02.09.2019

Gegen „Zwangsvernetzung“

Ausgabe 05 / 2019

Im Anschluss an die Pressekonferenz stellte „Market Access & Health Policy“ einige ergänzende Fragen an den Bundesvorsitzenden der Freien Ärzteschaft, Wieland Dietrich.

Mehr…

Artikelaktionen