Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
13.06.2024

PKV-Jahrestagung: „Die Schuldenbremse ist durchdacht bis ins Detail.“

Auf der Jahrestagung des PKV-Verbands argumentierten Bundesminister Wissing und CDU-Generalsekretär Linnemann sehr ähnlich zum Thema Schuldenbremse. Und die PKV machte deutlich: Generationengerechtigkeit gibt es nicht mit Schulden, sondern nur mit Vorsorge.

Mehr…

13.06.2024

BKK Dachverband: Bundesregierung muss bei der GKV-Finanzierung endlich liefern

Die finanzielle Schieflage der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist unübersehbar und auch der Politik seit langem bekannt. Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag versprochen, die Finanzierungslücken zu schließen. Passiert ist bisher nichts, so die Einschätzung des BKK Dachverbands.

Mehr…

13.06.2024

Reinhardt: Der Öffentliche Gesundheitsdienst muss resilienter werden

Eine nachhaltige Stärkung und zukunftssichere Finanzierung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) hat Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer gefordert. „Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Umbrüche, die auch mit Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung einhergehen, wird der ÖGD als Dritte Säule des Gesundheitssystems zunehmend wichtiger“, sagte Reinhardt anlässlich der Bundesärztekammer-Tagung „Public Health vor Ort: Gegenwart und Zukunft eines krisenfesten Öffentlichen Gesundheitsdienstes“ in Berlin.

Mehr…

Parlamentskreis gegen antimikrobielle Resistenzen gegründet
13.06.2024

Parlamentskreis gegen antimikrobielle Resistenzen gegründet

Abgeordnete der Parteien CDU, FDP, SPD, Grüne und Linke haben sich in einem Parlamentskreis zusammengeschlossen, um sich zukünftig verstärkt der Bekämpfung von antimikrobiellen Resistenzen zu widmen.

Mehr…

Preisverhandlungen für DiGA "Cara Care für Reizdarm" abgeschlossen
13.06.2024

Preisverhandlungen für DiGA "Cara Care für Reizdarm" abgeschlossen

Mahana Therapeutics, ein Anbieter von verschreibungspflichtigen digitalen Therapieprodukten, und der GKV-Spitzenverband haben die Preisverhandlungen für die DiGA "Cara Care für Reizdarm" abgeschlossen. Das Verfahren zur Festlegung des Vergütungspreises basierte auf einer umfassenden, wertorientierten Bewertung der DiGA. Diese Bewertung umfasste die Beurteilung der Stärke der klinischen Evidenz, der klinischen Wirksamkeit zur Verbesserung der Patientenergebnisse, der Kosteneffizienz und der Verbesserung der Lebensqualität, die laut Hersteller für die DiGA nachgewiesen wurde.

Mehr…

Nationale Strategie für gen- und zellbasierte Therapien an das BMBF übergeben
12.06.2024

Nationale Strategie für gen- und zellbasierte Therapien an das BMBF übergeben

Am 12. Juni hat das Berlin Institute of Health in der Charité (BIH) die Nationale Strategie für gen- und zellbasierte Therapien an die Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) übergeben. Rund 150 Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Stakeholdergruppen haben das Papier erarbeitet und einen Fahrplan zur Verbesserung der Krankenversorgung und Stärkung des Standorts Deutschland im Bereich der gen- und zellbasierten Therapien entwickelt.

Mehr…

12.06.2024

DGfN begrüßt Bundesrats-Initiative zur Einführung der Widerspruchslösung

Auf Initiative Nordrhein-Westfalens nehmen mehrere Bundesländer derzeit einen neuen Anlauf, die so genannte Widerspruchslösung im deutschen Transplantationsgesetz zu verankern. Der Antrag für eine entsprechende Gesetzesänderung soll am 14. Juni in den Bundesrat eingebracht werden. Die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) begrüßt den neuen Vorstoß.

Mehr…

12.06.2024

Neue Daten zeigen: Millionen Menschen mit Schmerz unterversorgt

Eine noch unveröffentlichte Analyse hat erstmals sämtliche Standorte teil- und vollstationärer schmerzmedizinischer Angebote in Deutschland kartiert. Das Ergebnis ist ernüchternd: Für viele chronische Schmerzpatientinnen und -patienten bleibt eine adäquate Versorgung unerreichbar. Auf einer Pressekonferenz zum Aktionstag gegen den Schmerz präsentierten Experten der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. die wichtigsten Daten aus der Studie und ordneten die Erkenntnisse daraus in die derzeitigen Pläne der Krankenhausreform ein.

Mehr…

12.06.2024

Ungleichheit zwischen wohlhabenden und benachteiligten Regionen nimmt zu

Eine neue Studie des Robert Koch-Instituts (RKI) in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) und der Medizinischen Hochschule Hannover zeigt erstmals, welche Todesursachen für die wachsende regionale Lücke in der Lebenserwartung in Deutschland verantwortlich sind. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „The Lancet Public Health“ und im Bundesgesundheitsblatt veröffentlicht.

Mehr…

Dierks+Company verstärkt Medizinrecht
11.06.2024

Dierks+Company verstärkt Medizinrecht

ie Strategie- und Rechtsberatung Dierks+Company wächst weiter und gewinnt mit Andreas Propp (48) einen Experten für Medizin- und Krankenversicherungsrecht. Der langjährige Justiziar des Gemeinsamen Bundesausschusses verstärkt das Team von Dierks+Company in Berlin zum 1. Juli 2024 als Partner.

Mehr…

Fachsymposium der NAKO Gesundheitsstudie zum zehnjährigen Jubiläum
11.06.2024

Fachsymposium der NAKO Gesundheitsstudie zum zehnjährigen Jubiläum

Am 3. Juni 2024 trafen sich rund 320 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der NAKO Gesundheitsstudie sowie Vertreterinnen und Vertreter aus bundesweiten Forschungseinrichtungen und der Politik zum Austausch in Berlin. Unter dem Motto „10 Jahre forschen für eine gesündere Zukunft” feierte die NAKO Gesundheitsstudie nicht nur Jubiläum, sondern nutzte den Anlass für ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm zu den Anfängen der Studie bis hin zu aktuellen Ergebnissen und Zukunftsplänen. Spannende Einblicke in die UK Biobank – Großbritanniens größte Bevölkerungsstudie – bot Keynote-Sprecher Professor Dr. Paul Elliott in seinem Vortrag.

Mehr…

11.06.2024

„Nehmen verschärfte Wettbewerbsnachteile nicht hin“

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt: Die Europäische Kommission in Brüssel erhält eine Beschwerde über mutmaßliche rechtswidrige staatliche Beihilfen. Die KBV will die durch die von Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach in seiner geplanten Krankenhausreform angelegte Verschärfung der Wettbewerbsnachteile des ambulanten Bereichs gegenüber den Kliniken „nicht hinnehmen“.

Mehr…

10.06.2024

EU-Wahl: Pharma Deutschland fordert energisches Handeln der demokratischen Parteien zur Wahrung der europäischen Pharmastrategie

Pharma Deutschland fordert angesichts der Zugewinne EU-kritischer Parteien bei der Europawahl ein entschlossenes gesundheitspolitisches Handeln aller Parteien. Der Verband appelliert eindringlich an die zukünftigen Mitglieder des Europäischen Parlaments, sich für eine starke, gerechte und wettbewerbsfähige europäische Pharmaindustrie einzusetzen.

Mehr…

10.06.2024

Digitale Identitäten: AOK beauftragt Telekom mit der Umsetzung

Die AOK-Gemeinschaft hat T-Systems mit der Bereitstellung und Verwaltung von sicheren digitalen Identitäten (GesundheitsID) für die 27 Millionen AOK-Versicherten beauftragt. Die GesundheitsID wird künftig der Schlüssel zu sämtlichen digitalen Angeboten der AOK sein – von der elektronischen Patientenakte (ePA) über das E-Rezept bis zu den Services der Online-Geschäftsstelle „Meine AOK“.

Mehr…

Michaela Eikermann wird neue stellvertretende Institutsleiterin des IQWiG
10.06.2024

Michaela Eikermann wird neue stellvertretende Institutsleiterin des IQWiG

Dr. med. Michaela Eikermann hat ihre neue Stelle als stellvertretende Leiterin des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen am 1. Juni 2024 angetreten. Sie folgt auf PD Dr. Stefan Lange, der diese Position mehr als 19 Jahre innehatte. „Mit Michaela Eikermann haben wir eine ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin gewinnen können“, betont IQWiG-Leiter Thomas Kaiser.

Mehr…

07.06.2024

Aktionswoche Alkohol: Bundesärztekammer fordert umfassende Werbeverbote

Zum Auftakt der Aktionswoche Alkohol 2024 fordert die Bundesärztekammer (BÄK) gemeinsam mit weiteren Gesundheitsorganisationen und dem Bundesverband Suchthilfe von der Bundesregierung größere Anstrengungen in der Alkoholprävention. „Nach wie vor ist Deutschland ein Hochkonsumland, wenn es um Alkohol geht. Die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Schäden sind immens. Dabei könnten wir den Alkoholkonsum deutlich reduzieren, sofern der politische Wille dazu vorhanden ist“, sagt Erik Bodendieck, Co-Vorsitzender des Ausschusses „Sucht und Drogen“ der Bundesärztekammer.

Mehr…

07.06.2024

BPI setzt sich für ein gesundes und versorgungsstarkes Europa ein

"Ein geeintes Europa bedeutet nicht nur mehr politische Stabilität und wirtschaftlichen Wohlstand, sondern auch eine effektivere und innovativere Gesundheitsversorgung", betont Dr. Kai Joachimsen, Hauptgeschäftsführer des BPI, anlässlich der Europawahlen am kommenden Sonntag. "Deutschland hat mit der Nationalen Pharmastrategie bereits gute Ansätze zur Stärkung des Produktions- und Innovationsstandortes vorgelegt. Dies muss auch auf europäische Ebene durchdringen. Die Patientinnen und Patienten in Europa werden es uns danken."

Mehr…

07.06.2024

Krebserkrankungen der Verdauungsorgane: Mehr Ursachenforschung und eine bessere Aufklärung sind dringend notwendig

Mehr Forschung zu den Ursachen von Krebserkrankungen in den Verdauungsorganen, eine wirksamere Aufklärung über die Folgen eines ungesunden Lebensstils und eine effektivere Früherkennung, die alle sozialen Gruppen gleichermaßen erreicht – das hat die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS) gestern auf ihrer Jahrespressekonferenz 2024 gefordert. Mit diesen Maßnahmen könne es gelingen, die Zahl von derzeit jährlich rund 100 000 Menschen, die infolge einer Krebserkrankung der Verdauungsorgane sterben, deutlich zu senken.

Mehr…

07.06.2024

Kritik am Medizinforschungsgesetz: Pharma Deutschland warnt vor weiteren Abwanderungen

Pharma Deutschland hat anlässlich der ersten Lesung des Medizinforschungsgesetzes im Bundestag klare Erwartungen: „Wir erwarten, dass der Deutsche Bundestag den Gesetzesentwurf entschlossen und zügig praxistauglich überarbeitet und beschließt. Sonst wird Deutschland im Kampf um den Pharmastandort weiter absteigen", so Dorothee Brakmann, Hauptgeschäftsführerin von Pharma Deutschland.

Mehr…

VdK: Pflegeversicherung braucht Grundsanierung
31.05.2024

VdK: Pflegeversicherung braucht Grundsanierung

Am 31. Mai muss das Bundesgesundheitsministerium Empfehlungen für eine stabile und dauerhafte Finanzierung der Pflegeversicherung vorlegen. Gesundheitsminister Karl Lauterbach dämpfte schon Anfang der Woche die Erwartungen bei der Umsetzung der Empfehlungen, auch weil die Ansichten der Koalitionspartner zu unterschiedlich seien. Jetzt spricht sich Bundeskanzler Olaf Scholz für ein schnelles Handeln aus.

Mehr…