Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
DSAG-Stellungnahme: Das geplante Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Zukunft von KI
18.07.2018

DSAG-Stellungnahme: Das geplante Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Zukunft von KI

Die Bundesregierung will Eckpunkte zur Förderung der künstlichen Intelligenz (KI) beschließen. Ziel ist es, Deutschland zum weltweit führenden KI-Standort zu entwickeln. Nach einem Bericht plant die Regierung dafür eine Datenkooperation zwischen Staat und Privatwirtschaft. Eine Einordnung der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG).

Mehr…

Biosimilar: Xbrane und Stada arbeiten zusammen
17.07.2018

Biosimilar: Xbrane und Stada arbeiten zusammen

Xbrane Biopharma AB und die Stada Arzneimittel AG haben einen Vertrag über die gemeinsame Entwicklung von Xlucane, einem Biosimilar von "Lucentis" (Ranibizumab), abgeschlossen.

Mehr…

AOK überrascht von KBV-Kritik
17.07.2018

AOK überrascht von KBV-Kritik

Als Reaktion des AOK-Bundesverbandes auf die Erklärung "Sicherer und verantwortungsvoller Umgang mit Behandlungsdaten" der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Kassenärztlichen Vereinigungen vom 12. Juli 2018 erklärt der Vorstandsvorsitzenden Martin Litsch, dass die Hoheit über die Daten uneingeschränkt beim Patienten liege.

Mehr…

Mahnung zu verantwortungsvollem Umgang mit Behandlungsdaten
17.07.2018

Mahnung zu verantwortungsvollem Umgang mit Behandlungsdaten

Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Kassenärztlichen Bundesvereinigung fordern zu einem sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Behandlungsdaten auf. Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der KBV, spricht sich für einen strukturierten und sicheren Austausch von Behandlungsdaten aus, weist jedoch jegliche Zugriffe Dritter in die Praxisverwaltungssysteme als unhaltbar zurück.

Mehr…

BKK begrüßt Spahns Vorstoß bei der ePA
17.07.2018

BKK begrüßt Spahns Vorstoß bei der ePA

Der BKK Dachverband begrüßt ausdrücklich die Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, möglichst schnell die rechtlichen Voraussetzungen für eine elektronische Patientenakte (ePA) mit mobilem Zugriff zu schaffen. "So bekommen Kassen endlich Rechtsicherheit, eine ePA anbieten zu können", sagt Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes.

Mehr…

AOK Bayern und mySugr kooperieren
17.07.2018

AOK Bayern und mySugr kooperieren

Mit der AOK Bayern holt mySugr die erste gesetzliche Krankenversicherung Deutschlands ins Boot. Gemeinsam wird eine Diabetes-Rundumversorgung in Form des mySugr Pakets angeboten - ein Service, der den Alltag mit Diabetes vereinfacht und bei Therapieentscheidungen hilft.

Mehr…

Gemeinsamer "Letter of intent" zur elektronischen Verordnung
16.07.2018

Gemeinsamer "Letter of intent" zur elektronischen Verordnung

Die elektronische Verordnung (eVerordnung) wird perspektivisch die bislang üblichen Papierrezepte ablösen. Um verbindliche, deutschlandweite und industrieoffene Standards zu entwickeln, haben die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der ADAS – Bundesverband Deutscher Apothekensoftwarehäuser und der VDARZ – Bundesverband Deutscher Apothekenrechenzentren einen "Letter of intent" zur gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung einer eVerordnung verabschiedet.

Mehr…

Aktuelle Pilotstudie verweist auf Potenzial der Cannabispflanze in der Suchtmedizin
16.07.2018

Aktuelle Pilotstudie verweist auf Potenzial der Cannabispflanze in der Suchtmedizin

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München haben eine Pilotstudie vorgestellt, die wichtige Erkenntnisse über den Cannabiskonsum von ambulant opioidsubstitutierten Patienten liefert. Aus der Studie geht hervor, dass Patienten mithilfe von Cannabis das Verlangen nach gefährlichen Suchtmitteln wie Alkohol, Benzodiazepine oder Opioide reduzieren können. 53 Prozent der befragten Teilnehmer führen die Verringerung des Suchtdrucks (Craving) als Grund für den anhaltenden Cannabiskonsum an. 61 Prozent berichten, dass ihr Stressempfinden mit Cannabis nachlässt.

Mehr…

Biopharmazeutika legen zu: mehr Präparate, mehr Umsatz, mehr Arbeitsplätze
27.06.2018

Biopharmazeutika legen zu: mehr Präparate, mehr Umsatz, mehr Arbeitsplätze

Biopharmazeutika, also Medikamente aus gentechnischer Herstellung, sind weiter im Aufwind: 2017 gab es mit 23 mehr Zulassungen für Biopharmazeutika als je zuvor und erstmals auch mehr Zulassungen als für andere Medikamente (22). Zehn dieser Biopharmazeutika waren Biosimilars, also Nachahmerpräparate von Biopharmazeutika nach Ablauf des Patentschutzes. Die Branche der medizinischen Biotechnologie, die diese Medikamente entwickelt, produziert und vertreibt, erwies sich 2017 erneut als Jobmotor: Es gab in Deutschland einen Zuwachs um 2.900 (+6,6 %) auf 47.000 Mitarbeiter, die großenteils hoch qualifiziert sind.

Mehr…

Medizinischer Notfall? Neue Software schafft Klarheit
27.06.2018

Medizinischer Notfall? Neue Software schafft Klarheit

Wohin soll ich gehen, wenn ich akute Beschwerden habe? Vor dieser Frage stehen Patienten, wenn sie ärztliche Hilfe benötigen. Ein Anruf beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 schafft Klarheit und wird bald aufgrund einer neuen Software noch zielgenauer sein. Anhand der Software werden dem Patienten Fragen gestellt und seine Beschwerden eingeschätzt. Die Software namens SmED (Strukturiertes medizinisches Ersteinschätzungsverfahren für Deutschland) dient zur Unterstützung der Disponenten und kann überall dort eingesetzt werden, wo hilfesuchende Patienten vorstellig werden, so zum Beispiel auch in Bereitschaftspraxen.

Mehr…

Bürokratiekosten drängen Arzneimitteltherapien aus der Versorgung
27.06.2018

Bürokratiekosten drängen Arzneimitteltherapien aus der Versorgung

Das oberste Selbstverwaltungsgremium im Gesundheitswesen (G-BA) ändert gerade mit Zustimmung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) Teile seiner Verfahrensordnung.

Mehr…

27.06.2018

AWMF-Ad-hoc-Kommission fordert Regelungen für den Implantatverbleib

Weit mehr als drei Millionen Medizinprodukte werden jedes Jahr in Deutschland implantiert oder kommen bei diagnostischen und therapeutischen Interventionen zum Einsatz. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e. V. fordert in einer aktuellen Stellungnahme eine verbindliche Regelung für den Umgang mit Explantaten und die Einführung verpflichtender Register für Medizinprodukte hoher Risikoklassen. Der Implantatverbleib ist eine Lücke in der neuen europäischen Medical Device Regulation, deren nationale Umsetzung seit einem Jahr vorbereitet wird.

Mehr…

Dr. Veit Wambach erhält Bundesverdienstkreuz
27.06.2018

Dr. Veit Wambach erhält Bundesverdienstkreuz

Dr. Veit Wambach ist einer der Pioniere der deutschen Praxis- bzw. Ärztenetze. Für seine „großen Verdienste um das Gemeinwohl“ wurde ihm nun im Rahmen eines Festaktes am 21. Juni in Nürnberg das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Mehr…

AOK Nordost ignoriert weiterhin den gesetzgeberischen Willen
27.06.2018

AOK Nordost ignoriert weiterhin den gesetzgeberischen Willen

Seit Jahren ist in Politik und Gesellschaft klar, dass exklusive Verträge für die Impfstoffversorgung ein hohes Risiko für Lieferengpässe bergen. Dennoch will die AOK Nordost an ihrer Praxis festhalten, Verträge für die Impfstoffversorgung mit nur einem Hersteller auszuhandeln – und das entgegen dem klaren gesetzgeberischen Willen. „Die Borniertheit, mit der die AOK Nordost das Urteil des Landessozialgerichts Frankfurt auslegt, lässt vermuten, dass es der Kasse in Wahrheit um etwas anderes geht, als um die Versorgungssicherheit“, kommentiert Dr. Martin Zentgraf die jüngsten Äußerungen der Geschäftsleitung der Kasse.

Mehr…

G-BA-Vorsitzender würdigt die Verdienste der ausscheidenden Unparteiischen
21.06.2018

G-BA-Vorsitzender würdigt die Verdienste der ausscheidenden Unparteiischen

Anlässlich der letzten Plenumssitzung in der dritten Amtsperiode des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) dankte der unparteiische Vorsitzende, Prof. Josef Hecken, am Donnerstag, den 21.6., in Berlin den ausscheidenden unparteiischen Mitgliedern und Stellvertreterinnen und Stellvertretern und würdigte deren Verdienste:

Mehr…

Statement zum Referentenentwurf zu HIV-Selbsttests
18.06.2018

Statement zum Referentenentwurf zu HIV-Selbsttests

Ab Herbst sollen HIV-Selbsttests in Deutschland nicht nur an Ärzte, Labore oder Fachkreise, sondern zusätzlich direkt an Patienten abgegeben werden dürfen. Ziel ist es, im Kampf gegen AIDS auch die Menschen zu erreichen, die eine Arztpraxis oder Teststelle meiden. Je früher HIV erkannt wird, desto besser ist der Virus behandelbar. Dafür muss die Medizinprodukte-Abgabeverordnung geändert werden. Ein entsprechender Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministerium soll am 15. Juni zur Abstimmung an die Länder und Verbände gegeben werden.

Mehr…

Heidrun Irschik-Hadjieff verstärkt den Vorstand des BPI
15.06.2018

Heidrun Irschik-Hadjieff verstärkt den Vorstand des BPI

Heidrun Irschik-Hadjieff, Geschäftsführerin Shire Deutschland, wurde als Mitglied in den Vorstand des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie e.V. berufen. Damit verstärkt sie ab sofort das Team rund um den Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Zentgraf.

Mehr…

ottonova und Friendsurance kooperieren
13.06.2018

ottonova und Friendsurance kooperieren

Der digitale Versicherungsmakler Friendsurance und die digitale Krankenversicherung ottonova arbeiten zukünftig Hand in Hand. Beide InsurTech-Unternehmen haben es sich zum Ziel gesetzt, Versicherungen und deren Verwaltung einfacher zu machen und Kunden durch neue digitale Services zu begeistern. Ab sofort können die innovativen Tarife von ottonova über die Online-Vermittlung von Friendsurance abgeschlossen werden.

Mehr…

Biosimilars 2018: Neue Dynamik in der Versorgung in Onkologie und Rheumatologie
12.06.2018

Biosimilars 2018: Neue Dynamik in der Versorgung in Onkologie und Rheumatologie

Biosimilars können nicht nur zu einer Entlastung des Gesundheitssystems beitragen, sondern beispielsweise durch neue Stabilitätsdaten auch zu einer Verbesserung der Versorgung führen. Das machte Prof. Dr. Diana Lüftner, Oberärztin Charite Benjamin Franklin - Medizinische Klinik für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO), im Rahmen eines Symposiums zum Thema "Biosimilars 2018: Neue Dynamik in der Versorgung in Onkologie und Rheumatologie" beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit deutlich.

Mehr…

vdek zum Kabinettsbeschluss des GKV-VEG
06.06.2018

vdek zum Kabinettsbeschluss des GKV-VEG

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat das heute vom Bundeskabinett verabschiedete GKV-VEG insgesamt positiv bewertet. „Durch die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung werden die Versicherten in Milliardenhöhe entlastet“, betonte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek). Dies gilt auch für die Selbstständigen mit geringen Einnahmen, deren Mindestbeitrag auf 171 Euro gesenkt wird. Diese Maßnahme werde dazu beitragen, dass die Beitragsschulden in der GKV zurückgehen, so Elsner.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 04/2018

Das Narrativ „zu“ teurer Gesundheit

Tag Cloud