Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
Movianto bereitet sich auf neue Aufgaben zur Impfstoff-Lagerung und Verteilung vor
29.09.2021

Movianto bereitet sich auf neue Aufgaben zur Impfstoff-Lagerung und Verteilung vor

Der auf Logistik für die Healthcare- und Pharmabranche spezialisierte Dienstleister Movianto bereitet sich europaweit darauf vor, weitere Kapazitäten für die Lagerung und Verteilung von Covid-19-Impfstoffen zu schaffen, die in Großbritannien und den Niederlanden entwickelten Logistiklösungen weiter zu entwickeln und auf die Bedürfnisse weiterer Länder zuzuschneiden. „Wir müssen weltweit lernen, mit der Covid-19-Pandemie zu leben und das bedeutet auch, die Impflogistik zu optimieren und für alle Fälle gewappnet zu sein“, sagt Thomas Creuzberger, CEO von Movianto.

Mehr…

DGP: Teams und Einrichtungen brauchen dringend Konzepte zum Umgang mit Suizidwünschen
29.09.2021

DGP: Teams und Einrichtungen brauchen dringend Konzepte zum Umgang mit Suizidwünschen

Sterbenskranke Menschen wie auch deren Angehörige wenden sich zunehmend mit Anfragen nach einem assistierten Suizid an Mitarbeitende in der Hospiz- und Palliativversorgung. Das ist seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Februar 2020 deutlich spürbar. Deshalb hat die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) eine Handreichung für haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Hospizarbeit und Palliativversorgung wie auch andere im Gesundheitswesen Tätige zum Umgang mit Anfragen zur Suizidassistenz veröffentlicht.

Mehr…

Weltbrustkrebstag: Individuelle Therapieanpassung mittels Bluttest
29.09.2021

Weltbrustkrebstag: Individuelle Therapieanpassung mittels Bluttest

Zum Weltbrustkrebstag am 01. Oktober gibt Marija Balic von der Medizinischen Universität Graz ein Forschungsupdate und klärt auf, welche Rolle das Wissen über molekulare Grundlagen in der Auswahl der optimalen Therapie für Patientinnen spielt. Mittels Blutuntersuchung wird zukünftig der Therapiefortschritt bei einer Variante des Brustkrebses laufend individuell angepasst. Innerhalb des Universitären Comprehensive Cancer Centers Graz leitet Marija Balic das Subzentrum Brust, in dem sich die Expertise aus Lehre, Forschung und Patient*innenbetreuung bündelt. Das Grazer Krebszentrum wird vom LKH-Univ. Klinikum Graz und der Med Uni Graz gemeinsam betrieben.

Mehr…

Abrechnungsziffern stehen fest – 3 neue Leistungen in der GKV
29.09.2021

Abrechnungsziffern stehen fest – 3 neue Leistungen in der GKV

Nimmt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine neue Leistung in die gesetzliche Krankenversicherung auf, kann sie in der ambulanten Versorgung erst dann erbracht und abgerechnet werden, wenn der Bewertungsausschuss der Ärzte und Krankenkassen über die Vergütung entschieden hat. Dieser Schritt ist nun für drei Leistungen erfolgt: Der Bewertungsausschuss hat die notwendigen Abrechnungsziffern im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) festgelegt. Seit 1. Oktober 2021 umfasst der Leistungskatalog folgende neue Angebote.

Mehr…

BDP begrüßt Aktivitäten von Fridays for Future und weist auf Zusammenhang zwischen Umweltbedingungen und psychischer Gesundheit hin
28.09.2021

BDP begrüßt Aktivitäten von Fridays for Future und weist auf Zusammenhang zwischen Umweltbedingungen und psychischer Gesundheit hin

Beim internationalen Klimastreik am 24.09.2021 sind in Deutschland wieder Hunderttausende zu Demonstrationen auf die Straße gegangen, um auf die verheerenden Folgen der Erderhitzung aufmerksam zu machen und auf allen Ebenen wirkungsvolle und schnelle Gegenmaßnahmen zu fordern. Die Proteste werden in großen Teilen von jungen Menschen getragen, also besonders von Schülerinnen und Schülern. Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen begrüßt diese Aktivitäten für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ganz ausdrücklich.

Mehr…

Immunonkologie - Neue Wege in der KrebstherapieImmunonkologie - Neue Wege in der Krebstherapie
28.09.2021

Immunonkologie - Neue Wege in der KrebstherapieImmunonkologie - Neue Wege in der Krebstherapie

Die Immunonkologie eröffnet neue Wege im Kampf gegen Krebs. Verschiedene Ansätze wie BiTE ® -Moleküle, andere T-Zell-aktivierende bispezifische Moleküle, CAR-T-Zell-Therapien und onkolytische Viren nutzen die Fähigkeiten des körpereigenen Abwehrsystems bei Krebserkrankungen. Die Zahl der Krebserkrankungen, bei denen Immuntherapien zur Anwendung kommen können, wächst.(1) Auch das Programm der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)*, die vom 1. bis 4. Oktober in Berlin und virtuell stattfindet, zeigt den steigenden Stellenwert der Immunonkologie. Viele Veranstaltungen auf dem wissenschaftlichen Kongress beschäftigen sich mit Immuntherapien bei verschiedenen Krebserkrankungen.

Mehr…

AWMF fordert besseren Zugang zu Registerdaten und mehr Freiheit für wissenschaftliche Studien
27.09.2021

AWMF fordert besseren Zugang zu Registerdaten und mehr Freiheit für wissenschaftliche Studien

Die Corona-Pandemie hat einmal mehr verdeutlicht, wie wichtig medizinische Forschung ist, um die Qualität der medizinischen Versorgung zu verbessern und evidenzbasiertes Wissen zu generieren. In ihren Positionen zur Gesundheitspolitik fordert die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. die künftige Bundesregierung deshalb auf, bessere Rahmenbedingungen für die Gesundheitsforschung zu schaffen. Dazu gehöre beispielsweise, Laboren auch in Zukunft die Entwicklung eigener Untersuchungsverfahren zu ermöglichen und Registerdaten für die Forschung leichter zugänglich zu machen.

Mehr…

Neue WHO Air Quality Guidelines - Zeit zu handeln
27.09.2021

Neue WHO Air Quality Guidelines - Zeit zu handeln

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat in dieser Woche ihre neuen globalen Luftgüteleitlinien (Air Quality Guidelines) veröffentlicht. In diesen überarbeiteten Leitlinien empfiehlt die WHO eine drastische Senkung der Schadstoffbelastung der Luft, um die Bevölkerung vor gesundheitlichen Schäden besser zu schützen. Denn Luftschadstoffe gefährden nicht nur die Umwelt, sondern sind auch gesundheitsschädlich. Besonders betroffen sind ältere oder chronisch kranke Menschen sowie kleine Kinder.

Mehr…

Joachim Prölß zum neuen Vorsitzenden der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V. gewählt
24.09.2021

Joachim Prölß zum neuen Vorsitzenden der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V. gewählt

Die Coronakrise hat gezeigt, dass Deutschland über ein starkes, handlungsfähiges und belastbares Gesundheitssystem verfügt. Gleichwohl sind aber auch Schwächen und Verbesserungsbedarfe deutlich geworden. Deshalb kommt es darauf an, die richtigen Lehren zu ziehen und nicht in veraltete Mechanismen zu verfallen. Nach Einschätzung der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V. (IGW) der geeignete Moment, "moderne, insbesondere digitale Strukturen zu schaffen, Prozesse nachhaltig an Patienten auszurichten und die Unternehmenskultur zu stärken".

Mehr…

Dr. Ute Haase neu im Vorstand der DAK
24.09.2021

Dr. Ute Haase neu im Vorstand der DAK

Der Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit hat Dr. Ute Haase als neues Mitglied des Vorstandes der DAK-Gesundheit gewählt. Ihr neues Amt bei der DAK-Gesundheit wird sie am 1. März 2022 antreten.

Mehr…

Studie: Gesundheitssektor und Digitalwirtschaft treiben gemeinsam Innovation voran
24.09.2021

Studie: Gesundheitssektor und Digitalwirtschaft treiben gemeinsam Innovation voran

Das Bewältigen der Covid-19-Pandemie hat zu einem Innovationsschub in der Medizin geführt. Die Impfungen mit der neuen mRNA-Technologie waren dafür ein ebenso sichtbares Beispiel, wie zahlreiche digitale Anwendungen. Hier ist ein übergreifender Trend erkennbar: Physische (mechanische, elektrische, biologische und chemische) Technologien und digitale Dienstleistungen schaffen in der Kombination neue Behandlungsangebote. Diese Produkte und Services sind Teil des digitalen Gesundheitsmarkts, der bis 2026 in Deutschland auf 59 und in Europa auf 239 Milliarden Euro anwachsen wird. Das sind zentrale Ergebnisse der Studie „Future of health 3 – Neuer Schub für Innovation“ von Roland Berger. Für die Publikation wurden 400 internationale Experten aus der Pharmabranche und Medizintechnik befragt.

Mehr…

Apothekenklima-Index 2021: Branchenstimmung hellt sich auf, aber Zukunftssorgen bleiben
23.09.2021

Apothekenklima-Index 2021: Branchenstimmung hellt sich auf, aber Zukunftssorgen bleiben

Deutschlands Apotheken blicken wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Zwar erwarten immer noch vier von zehn Apothekeninhaberinnen und -inhabern (43,6 Prozent) eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage ihres Betriebes in den nächsten zwei bis drei Jahren. 2020 war es allerdings noch jeder zweite (49,6 Prozent). Besonders positiv: Die Bereitschaft, in die Zukunft der wohnortnahen Apotheke zu investieren, hat ebenso wie der Personalbedarf zugenommen. Das größte Anliegen ist und bleibt für die freien Heilberuflerinnen und Heilberufler eine langfristig stabile Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten. Folglich halten 81,8 Prozent eine ausreichende Planungssicherheit für das wichtigste gesundheitspolitische Thema der kommenden Jahre. Das sind die wichtigsten Ergebnisse aus dem Apothekenklima-Index 2021, einer repräsentativen Meinungsumfrage von MARPINION im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, die zum Auftakt des Deutschen Apothekertages in Düsseldorf vorgestellt wurden.

Mehr…

Stärkung des Gesundheitsstandorts Deutschland – das fordern die Menschen hierzulande von der Politik
23.09.2021

Stärkung des Gesundheitsstandorts Deutschland – das fordern die Menschen hierzulande von der Politik

Lediglich ein Drittel der Menschen in Deutschland (34 Prozent) ist aktuell mit der Gesundheitspolitik hierzulande zufrieden oder sehr zufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt der Sanofi Gesundheitstrend im Vorfeld der Bundestagswahl. Dabei wurden die Menschen auch gefragt, welche Aspekte die Politik zukünftig stärker berücksichtigen sollte, um die Gesundheitsversorgung der Menschen und die Gesundheitswirtschaft in Deutschland zu stärken. Denn die Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt, welchen hohen Stellenwert das Gesundheitswesen hat. Um jedoch eine kontinuierliche Versorgung der Menschen mit Arzneimitteln zu sichern und die bedeutende Rolle des Diagnostik-, Medizintechnik- und Pharmastandorts Deutschland im globalen Kontext zu behaupten, fordern die Befragten unter anderem, die Gesundheitsunternehmen hierzulande zu stärken – nicht nur in Krisenzeiten. Das sieht die Mehrheit (84 Prozent) der Deutschen so.

Mehr…

Auftrag an die neue Bundesregierung: Großteil der Deutschen wünscht sich stabilere Arzneimittelversorgung
23.09.2021

Auftrag an die neue Bundesregierung: Großteil der Deutschen wünscht sich stabilere Arzneimittelversorgung

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey* finden 82,9 Prozent der Befragten, dass sich die neue Bundesregierung um die zuverlässige Versorgung mit Arzneimitteln kümmern sollte. Die Erhebung im Auftrag von Pro Generika macht deutlich, wie sehr viele Menschen in Deutschland um die Stabilität der Versorgung bangen.

Mehr…

AXA beteiligt sich an neu gegründeter Gesellschaft für telemedizinische Versorgung mbH
23.09.2021

AXA beteiligt sich an neu gegründeter Gesellschaft für telemedizinische Versorgung mbH

Die AXA Krankenversicherung hat sich zu 49,9% an der neuen Gesellschaft für telemedizinische Versorgung mbH (GTV) beteiligt und bildet somit nun in einem Joint Venture neben MD Medicus, einem führenden Unternehmen für medizinische Assistance- und Serviceleistungen, den zweiten Teilhaber. Ziel dieser strategischen Partnerschaft sind Förderung und Ausbau einer nachhaltigen, digitalen Versorgung, basierend auf telemedizinischen Service-Angeboten. Die GTV agiert hierbei als Servicedienstleister für private und gesetzliche Kostenträger.

Mehr…

Deutscher Apothekertag fordert Konsequenzen aus der Pandemie für die Arzneimittelversorgung
23.09.2021

Deutscher Apothekertag fordert Konsequenzen aus der Pandemie für die Arzneimittelversorgung

Der Deutsche Apothekertag fordert den neuen Bundestag und die kommende Bundesregierung auf, die richtigen Konsequenzen aus der Corona-Pandemie für die Arzneimittelversorgung zu ziehen, die inhabergeführten Apotheken zu stärken und ihre Versorgungsspielräume zu erweitern. Mit überwältigender Mehrheit nahmen die Delegierten am 23.9.21 einen entsprechenden Leitantrag des Geschäftsführenden Vorstandes der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände an.

Mehr…

Die AOK Baden-Württemberg tritt dem nationalen Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (nNGM) bei
22.09.2021

Die AOK Baden-Württemberg tritt dem nationalen Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (nNGM) bei

Um die Versorgung im Bereich der personalisierten Tumormedizin weiter zu verbessern, tritt die AOK Baden-Württemberg zum 1. Oktober 2021 dem nationalen Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs (nNGM) bei. Ziel ist ein Mehr an Lebenszeit und eine höhere Lebensqualität für Patientinnen und Patienten mit nicht-operablem kleinzelligem Lungenkrebs, deren Tumor spezifische genetische Veränderungen aufweist.

Mehr…

M&A-Aktivitäten in der europäischen Pharma- und MedTech-Branche auf Höhenflug
22.09.2021

M&A-Aktivitäten in der europäischen Pharma- und MedTech-Branche auf Höhenflug

Die Transaktionen in den Sektoren Pharmazie und Medizintechnologie blieben im ersten Halbjahr 2021 in Europa auf einem sehr hohen Niveau: 152 Deals fanden in diesem Zeitraum statt – fast genauso viele wie in der zweiten Jahreshälfte 2020, dem Rekordhalbjahr der vergangenen Jahre mit 156 Deals. Der Gesamtwert aller Transaktionen indes war mit 34 Milliarden Euro in der ersten Jahreshälfte 2021 deutlich höher als im Halbjahr davor (+154 Prozent ggü. 2. Halbjahr 2020). Das sind einige der Kernergebnisse des „Deals Monitor Europe, Pharma & MedTech/Focus: Consumer Health & OTC Pharma“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland.

Mehr…

Das Multiple Myelom - durch neue Therapien hohe Lebensqualität möglich
22.09.2021

Das Multiple Myelom - durch neue Therapien hohe Lebensqualität möglich

Im September 2021 jährt sich bereits zum zehnten Mal der World Blood Cancer Awareness Month, der im Zeichen von Blutkrebserkrankungen steht. Ziel dieses jährlichen Aktionsmonats ist es, in der Bevölkerung das Bewusstsein für Blutkrebserkrankungen zu wecken und über das Leben von Menschen mit Blutkrebs sowie über Symptome und Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären. Auch wenn das Multiple Myelom die zweithäufigste Blutkrebserkrankung in Deutschland ist, ist es selten und wird meist erst spät diagnostiziert. Eine Heilung ist momentan nicht möglich, ihren Alltag können Patient*innen mit Multiplem Myelom trotzdem mit einer immer besser werdenden Lebensqualität meistern.

Mehr…

Doctolib launcht Doctolab
22.09.2021

Doctolib launcht Doctolab

Das deutsch-französische E-Health-Unternehmen Doctolib hat eine eigene Plattform für den Austausch zu Praxismanagement- und Digitalisierungsthemen geschaffen, die ab sofort allen Interessierten zur freien Verfügung steht.

Mehr…