Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
Philipp Freisfeld übernimmt Leitung DACH bei Pfizer Consumer Healthcare
07.03.2019

Philipp Freisfeld übernimmt Leitung DACH bei Pfizer Consumer Healthcare

Seit Januar 2019 leitet Philipp Freisfeld den Geschäftsbereich Pfizer Consumer Healthcare (PCH) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er ist zudem zum 1. Februar 2019 zum Geschäftsführer für die Pfizer Consumer Healthcare GmbH berufen worden. In seiner Funktion berichtet Philipp Freisfeld an Meelis Reidla, Regional President der EMEA-Region von Pfizer Consumer Healthcare.

Mehr…

Impfung gegen Gürtelrose wird Kassenleistung
07.03.2019

Impfung gegen Gürtelrose wird Kassenleistung

Die Impfung gegen Herpes zoster (Gürtelrose) – mit einem seit Mai letzten Jahres in Deutschland zur Verfügung stehenden adjuvantierten subunit-Totimpfstoff – wird zukünftig für alle Personen ab einem Alter von 60 Jahren sowie für Personen mit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung ab einem Alter von 50 Jahren Pflichtleistung aller gesetzlichen Krankenkassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 7. März in Berlin beschlossen, die Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) an die entsprechende Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) anzupassen.

Mehr…

Tilray will eine nicht-interventionelle Studie zu Cannabinoiden unterstützen
07.03.2019

Tilray will eine nicht-interventionelle Studie zu Cannabinoiden unterstützen

Tilray kündigte am 7. März 19 – im Rahmen des Schmerz- und Palliativtags 2019 der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. – die Unterstützung einer nicht-interventionellen Studie an. Die Studie wird über den Zeitraum eines Jahres „Real World“-Daten von 1.000 Schmerzpatienten, die mit Cannabinoiden behandelt werden, erheben. PD Dr. med. Michael A. Überall stellte während eines Symposiums, das vom Unternehmen veranstaltet wurde, die wichtigsten Eckdaten der Studie vor.

Mehr…

Andreas Gerber ist neuer Geschäftsführer von Janssen Deutschland
07.03.2019

Andreas Gerber ist neuer Geschäftsführer von Janssen Deutschland

Seit dem 1. März 2019 ist Andreas Gerber Vorsitzender der Geschäftsführung von Janssen Deutschland, dem in der Pharmasparte tätigen Tochterunternehmen des Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson in Neuss. Er folgt auf Dr. Iris Zemzoum, die bei Janssen zum Vice President Strategy Organization für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) berufen wurde und in dieser Funktion künftig die Entwicklung der regionalen Strategie verantwortet.

Mehr…

06.03.2019

Innovatives Erstattungsmodell für die CAR-T-Zelltherapie

Die Novartis Pharma GmbH und die GWQ ServicePlus AG (Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen) realisieren für die Erstattung von Gentherapien ein Pilotprojekt und haben für die "Kymriah"-CAR-T-Zelltherapie einen Vertrag über ein innovatives Erstattungsmodell (Pay for Outcome) abgeschlossen.

Mehr…

PsychThG: Risiken und Nebenwirkungen werden vernachlässigt
06.03.2019

PsychThG: Risiken und Nebenwirkungen werden vernachlässigt

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) begrüßt den vorgelegten Gesetzentwurf zur Novellierung des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG), in den wichtige Forderungen des Verbandes aufgenommen wurden – gleichzeitig sieht er noch Nachbesserungsbedarf.

Mehr…

IGES erwirbt Mehrheit an Device Access U.K.
05.03.2019

IGES erwirbt Mehrheit an Device Access U.K.

Die IGES Institut GmbH hat zum 1. März 2019 die Mehrheit der Geschäftsanteile des britischen Medizintechnik-Beratungsunternehmens Device Access übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Southampton ist im Bereich gesundheitsökonomischer und strategischer Beratung von internationalen Medizinprodukteherstellern unterwegs, die innovative Produkte sowohl im privaten Gesundheitsmarkt als auch beim öffentlich finanzierten National Health Service (NHS) in U.K. einführen wollen.

Mehr…

Drug-Future-Report: TK fordert neue Bewertungsverfahren für Gentherapien
01.03.2019

Drug-Future-Report: TK fordert neue Bewertungsverfahren für Gentherapien

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat neue Bewertungsverfahren für Gentherapien gefordert. "Die bisherigen Verfahren für Arzneimittel sind für diese Therapien nicht konzipiert und ungeeignet", erklärt TK-Vorstandsvorsitzender Dr. Jens Baas bei der Vorstellung des "Drug-Future-Reports" über neue zukunftsweisende Arzneimitteltherapien in Berlin. "Wir brauchen einen schnelleren Marktzugang für diese vielversprechenden Therapien und eine regelmäßige Überprüfung ihrer Erfolge und Kosten." Hierzu hat die TK unter dem Namen "Dynamischer Evidenzpreis" ein neues Konzept entwickelt.

Mehr…

A.T. Kearney Studie: Die Pharmaindustrie in der Komplexitätsfalle
28.02.2019

A.T. Kearney Studie: Die Pharmaindustrie in der Komplexitätsfalle

“Die Pharmaindustrie ist unter massivem Druck. Aufgrund steigender Komplexität verliert sie durchschnittlich jährlich drei bis acht Prozentpunkte ihres Gewinns vor Steuern“, so Markus Stricker, Partner bei der internationalen Managementberatung A.T. Kearney, der den Bereich Pharmaindustrie und Gesundheitswesen in Zentraleuropa verantwortet. „Gründe hierfür sind die veränderten Marktbedingungen, neue regulatorische Anforderungen und technologische Entwicklungen, denen die Unternehmen gerecht werden müssen. Höhere Komplexität geht jedoch eindeutig zu Lasten profitablen Wachstums.“

Mehr…

BPI: GSAV bremst Bemühen um Patienten mit seltenen Erkrankungen
28.02.2019

BPI: GSAV bremst Bemühen um Patienten mit seltenen Erkrankungen

Schätzungsweise über 300 Millionen Menschen weltweit und etwa vier Millionen in Deutschland leiden an einer seltenen Erkrankung. Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V (BPI) engagiert sich für verbesserte Diagnose- und Therapieoptionen durch Arzneimittel für seltene Erkrankungen (Orphan Drugs). "Für die Betroffenen machen sich Industrie und Politik nicht nur am Tag der seltenen Erkrankungen gemeinsam stark", so BPI-Hauptgeschäftsführer Dr. Kai Joachimsen. "Die geplanten gesetzlichen Änderungen im Entwurf des GSAV jedoch laufen Gefahr, die bisherigen Bemühungen um eine bessere Versorgung auszubremsen."

Mehr…

Konstituierende Sitzung des neuen Sachverständigenrats
28.02.2019

Konstituierende Sitzung des neuen Sachverständigenrats

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Ende Februar den Mitgliedern des neu berufenen Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR) in einer feierlichen Zeremonie die Ernennungsurkunden überreicht.

Mehr…

Deutscher Krebspreis 2019 auf dem Internationalen AEK-Kongress verliehen
28.02.2019

Deutscher Krebspreis 2019 auf dem Internationalen AEK-Kongress verliehen

Der Deutsche Krebspreis, gestiftet von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebsstiftung, zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der deutschen Krebsmedizin. In der Sparte „Klinische Forschung“ ging die Auszeichnung in diesem Jahr an Prof. Dr. Michael Platten (Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg; Universitätsmedizin Mannheim); im Bereich „Translationale Forschung“ wurde Prof. Dr. Ugur Sahin (TRON – Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gemeinnützige GmbH) geehrt, in der Sparte „Experimentelle Forschung“ teilten sich Prof. Dr. Roland Rad und Prof. Dr. Dieter Saur (beide vom Deutschen Krebskonsortium DKTK an der TU München, Klinikum rechts der Isar) den Preis. Die Forscher wurden auf dem 20. Internationalen AEK-Kongress in Heidelberg ausgezeichnet.

Mehr…

BMBF-Gutachten: Forschung konsequent zu den Menschen bringen
27.02.2019

BMBF-Gutachten: Forschung konsequent zu den Menschen bringen

Die Bundesregierung räumt der Forschungs- und Innovationspolitik unverändert eine hohe Priorität ein und knüpft an das Engagement der Vergangenheit mit zahlreichen neuen Initiativen an. Das stellt die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) in ihrem zwölften Gutachten zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit fest. Heute hat sie es an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek übergeben. Das Gutachten 2019 widmet sich u.a. den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Mehr…

Das DZIF beschleunigt den Kampf gegen Antibiotika-resistente Bakterien
27.02.2019

Das DZIF beschleunigt den Kampf gegen Antibiotika-resistente Bakterien

Die weltweite Ausbreitung von Antibiotika-resistenten Bakterien zu bekämpfen und neue Antibiotika zu entwickeln, ist ein wichtiges Ziel des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF). Um die Forschung auf diesem Gebiet weiter zu beschleunigen, hat es sich erfolgreich darum beworben, in das „Unterstützer-Netzwerk von CARB-X“ aufgenommen zu werden. CARB-X fördert weltweit Biotechnologie- und Pharmafirmen, die Medikamente gegen Antibiotika-resistente Bakterien entwickeln.

Mehr…

Progenerika: Zahl des Monats Februar 12
27.02.2019

Progenerika: Zahl des Monats Februar 12

Bereits 12 europäische Mitgliedsstaaten haben die elektronische Patientenakte (ePA) auf guten Weg gebracht und die Abbildung der Arzneimitteltherapie in der ePA vorgesehen[1]. Wichtige Leitplanken für mehr Arzneimittelsicherheit sollten daher auch zeitnah in Deutschland gesetzlich errichtet werden:

Mehr…

Stipendien der Deutschen Leberstiftung für zwei klinische hepatologische Projekte vergeben
27.02.2019

Stipendien der Deutschen Leberstiftung für zwei klinische hepatologische Projekte vergeben

Um die Initiierung und Planung von klinischen Projekten oder klinischen Studien im Bereich der Hepatologie zu unterstützen, lobte die Deutsche Leberstiftung auch für das Jahr 2019 Freistellungs-Stipendien aus. Das Gutachterkomitee beschloss die Förderung von zwei Projekten. Gefördert werden so eine Studie zur nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung und ein Projekt, das sich mit neuen genetischen Ursachen für akutes Leberversagen im Kindesalter befasst.

Mehr…

 Prof. Dr. Lutz Frölich in Wissenschaftlichen Beirat der Alzheimer Forschung Initiative berufen
26.02.2019

Prof. Dr. Lutz Frölich in Wissenschaftlichen Beirat der Alzheimer Forschung Initiative berufen

Prof. Dr. Lutz Frölich (62) verstärkt den Wissenschaftlichen Beirat der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). „Mit Lutz Frölich gewinnen wir einen überaus erfahrenen und hochrespektierten Wissenschaftler für den Wissenschaftlichen Beirat“, sagte der Beirats-Vorsitzende Prof. Dr. Thomas Arendt.

Mehr…

Stellungnahme des Aktionsbündnis Patientensicherheit zeigt Ergänzungsbedarf des Gesetzesentwurfs zum Implantateregister auf
26.02.2019

Stellungnahme des Aktionsbündnis Patientensicherheit zeigt Ergänzungsbedarf des Gesetzesentwurfs zum Implantateregister auf

Internationale Beispiele zeigen, dass Implantateregister wesentlich zur Erhöhung der Patientensicherheit beitragen können. Voraussetzung dafür ist, dass die Angaben verlässlich, aussagekräftig und verständlich für Ärzte und Patienten sind. Deshalb begrüßt das Aktionsbündnis Patientensicherheit die Gesetzesinitiative der Bundesregierung, sieht aber wesentlichen Ergänzungsbedarf, damit das Gesetz diese Wirkung auch entfalten kann.

Mehr…

vdek zur Fachanhörung Implantateregister-Errichtungsgesetz
25.02.2019

vdek zur Fachanhörung Implantateregister-Errichtungsgesetz

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) begrüßt das von der Politik geplante Deutsche Implantateregister. „Das Register ist ein wichtiger Schritt für mehr Patientensicherheit und eine höhere Qualität in der Versorgung mit Hochrisiko-Medizinprodukten, wie etwa Herzklappen, Stents oder künstliche Hüftgelenke“, so die vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner im Vorfeld der Fachanhörung im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zum Implantateregister-Errichtungsgesetz (EDIR) am Dienstag, 26. Februar 2019.

Mehr…

BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen
20.02.2019

BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen

Der Einsatz neuer Technologien wie etwa künstlicher Intelligenz (KI) stellt an die Gesellschaft neue ethische Anforderungen. Am 18. Februar publizierte der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. in diesem Kontext ein Diskussionspapier, das sich praxisorientiert mit Grundsatzfragen digitaler Ethik auseinandersetzt. Ein wichtiges Ergebnis: Algorithmische Entscheidungen müssen gerichtlich überprüfbar sein. Darüber hinaus fordern die Autoren den verpflichtenden Einsatz von KI in der Medizin und die Beibehaltung des Solidaritätsprinzips im Krankenversicherungssystem.

Mehr…

Artikelaktionen