Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
Krankenkassen setzen Kommunales Förderprogramm fort
23.12.2020

Krankenkassen setzen Kommunales Förderprogramm fort

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) setzt das im Jahr 2019 gestartete Programm zur Gesundheitsförderung und Prävention in Kommunen fort. Auch im Jahr 2021 können Kommunen Projektmittel für gesundheitsfördernde Vorhaben erhalten, die insbesondere die Gesundheit von sozial und gesundheitlich benachteiligten Menschen verbessern sollen. Die Krankenkassen stellen hierfür insgesamt 46 Millionen Euro bereit.

Mehr…

Karliczek: "Eine gute Nachricht zum Ende dieses schwierigen Jahres"
21.12.2020

Karliczek: "Eine gute Nachricht zum Ende dieses schwierigen Jahres"

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat am 21. Dezember 2020 ein positives Votum über eine Zulassung des COVID19-Impfstoffes der Firmen BioNTech und Pfizer in Europa getroffen. Dazu erklärte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek: "Das Licht am Ende dieses Pandemie-Tunnels ist heute noch einmal viel heller geworden. Wir können nun hoffen, dass auch in Kürze die EU-Kommission grünes Licht für den Einsatz des Impfstoffs von BioNTech und Pfizer geben wird. Dann kann sehr bald bei uns in Deutschland mit den Impfungen begonnen werden. Der Impfstoff wird denen angeboten werden, die ihn wollen und die diesen Impfstoff besonders benötigen. Die Vorbereitungen sind getroffen."

Mehr…

Nüßlein: Administrativ beschleunigtes Zulassungsverfahren wie bei Covid-Impfstoff sollte EU-Standard werden
21.12.2020

Nüßlein: Administrativ beschleunigtes Zulassungsverfahren wie bei Covid-Impfstoff sollte EU-Standard werden

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat am 21. Dezember den Covid-19-Impfstoff von BioNTech/Pfizer zur Zulassung empfohlen. Dazu nimmt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, Stellung und fordert die ÄrztInnen auf, eine Vorbildfunktion bei der Corona-Impfung zu übernehmen.

Mehr…

Fachleute rechnen mit Welle psychischer Erkrankungen in den kommenden Monaten
16.12.2020

Fachleute rechnen mit Welle psychischer Erkrankungen in den kommenden Monaten

Die Corona-Pandemie hat ernste psychische Folgen. Drei Viertel der Psychiater und Psychotherapeuten in Deutschland rechnen mit einem Corona-bedingten Anstieg psychischer Erkrankungen in den kommenden zwölf Monaten. Vier von fünf Therapeuten erwarten, dass Depressionen und depressive Verstimmungen weiter zunehmen. Menschen mit psychischen Vorerkrankungen oder mit einer Anfälligkeit für Stimmungstiefs in der dunklen Jahreszeit sind besonders gefährdet. Dies sind Ergebnisse der Studie "Psychische Gesundheit in der Krise" der pronova BKK, für die 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

Mehr…

Kabinett beschließt Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung
16.12.2020

Kabinett beschließt Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

Mehr Qualität und Transparenz, bessere Leistungen und stärkere Vernetzung in der Versorgung. Für die Krankenhäuser soll eine umfassende Qualitätsoffensive gestartet werden und die Versicherten sollen von verbesserten Leistungen profitieren. Das sind die zentralen Ziele des Entwurfs eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz – GVWG).

Mehr…

„Gesundheits-Apps im klinischen Alltag“ klärt auf
16.12.2020

„Gesundheits-Apps im klinischen Alltag“ klärt auf

Es gibt zahlreiche medizinische Apps - seit Oktober 2020 können sich Patientinnen und Patienten geprüfte Apps verschreiben lassen. Doch die digitalen Angebote werfen viele Fragen auf. Die neue Handreichung „Gesundheits-Apps im klinischen Alltag“ von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung liefert Ärztinnen und Ärzten jetzt wichtige Antworten für die tägliche Praxis.

Mehr…

Impfallianz Gavi kooperiert mit Salesforce für die gerechte Verteilung von zwei Milliarden COVID-19-Impfdosen bis Ende 2021
16.12.2020

Impfallianz Gavi kooperiert mit Salesforce für die gerechte Verteilung von zwei Milliarden COVID-19-Impfdosen bis Ende 2021

Salesforce, der weltweit führende CRM-Anbieter, und die Impfallianz Gavi (Global Alliance for Vaccines and Immunisation, dt. Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung) haben ihre Zusammenarbeit angekündigt, um durch Datenanalyse und -auswertung eine gerechte Verteilung von rund zwei Milliarden COVID-19-Impfdosen in 190 Ländern bis Ende 2021 zu ermöglichen.

Mehr…

EMA will bis 21. Dezember über BioNTech-Impfstoff entscheiden
15.12.2020

EMA will bis 21. Dezember über BioNTech-Impfstoff entscheiden

Deadline 21. Dezember: Die Prüfung des COVID19-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer soll höchstwahrscheinlich bis zum 21. Dezember abgeschlossen sein. Das kündigte die in Amsterdam ansässige Europäische Arzneimittel-Agentur am 15.12. an. Nachdem sie am Vorabend weitere Daten erhalten habe, habe sie ein zusätzliches Treffen des EMA-Ausschusses für Humanarzneimittel für kommenden Montag anberaumt. "Jeder Tag zählt", begrüßte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die EMA-Ankündigung. Die ersten Europäerinnen und Europäer könnten nun wahrscheinlich vor Jahresende geimpft werden.

Mehr…

15.12.2020

Aktualisierung der Bewertung des Zulassungsantrags für Impfstoffe von BioNTech und Pfizer BNT162b2

Das Human Medicine Committee (CHMP) der EMA und seine Experten haben in den letzten Wochen intensiv daran gearbeitet, die von BioNTech und Pfizer im Rahmen des Antrags auf bedingte Zulassung für das Inverkehrbringen (CMA) für BNT162b2, einen COVID-19-mRNA-Impfstoff, eingereichten Daten auszuwerten. Die Fortschrittsrate hängt von einer soliden und vollständigen Bewertung der Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit ab und wird durch die Verfügbarkeit zusätzlicher Informationen des Unternehmens zur Beantwortung der während der Bewertung aufgeworfenen Fragen bestimmt.

Mehr…

Boehringer Ingelheim verstärkt mit dem Kauf von NBE-Therapeutics für EUR 1,18 Milliarden sein Krebs-Pipeline-Portfolio
15.12.2020

Boehringer Ingelheim verstärkt mit dem Kauf von NBE-Therapeutics für EUR 1,18 Milliarden sein Krebs-Pipeline-Portfolio

Boehringer Ingelheim hat die Anteile an NBE-Therapeutics übernommen. Das private Schweizer Biotechnologie-Unternehmen ist spezialisiert auf klinische Entwicklungsprodukte und setzt einen Schwerpunkt auf Antikörper-Wirkstoff-Konjugate sowie auf die Weiterentwicklung von zielgerichteten Krebstherapien, die auf der immunstimulierenden "iADC"-Plattform basieren.

Mehr…

AOK startet Transparenzoffensive
15.12.2020

AOK startet Transparenzoffensive

Ab dieser Woche veröffentlichen alle elf AOKs Transparenzberichte und informieren über ihr Leistungsgeschehen, also über relevante Angebote, Services und Leistungen der AOK sowie Feedback von Versicherten. "Versicherte wünschen sich mehr Informationen zu den Leistungen ihrer Krankenkasse. Das wissen wir aus unzähligen Kontakten sowie Gesprächen mit Patienten- und Verbraucherschutzorganisationen", erklärt Jens Martin Hoyer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes.

Mehr…

Besonderer Schutz der älteren Bevölkerung vor Covid-19-Infektion in den Regionen noch nicht überall effektiv umgesetzt
11.12.2020

Besonderer Schutz der älteren Bevölkerung vor Covid-19-Infektion in den Regionen noch nicht überall effektiv umgesetzt

Trotz erweiterter Kontaktbeschränkungen steigen die Covid-19-Fallzahlen unvermindert an – insbesondere in der Altersgruppe 80+. Schwere Verläufe und Todesfälle sind in dieser Gruppe besonders häufig; etwa zwei Drittel aller Todesfälle entfallen auf Personen im Alter über 79 Jahren, 87 Prozent der Todesfälle auf die Altersgruppe 70+. Aus der Altersgruppe 80+ befinden sich rund zwölf Prozent in stationären Pflegeinrichtungen. Dies sind auch die Personen mit jenen Krankheiten, die ein hohes Risiko für tödliche Infektionsverläufe begründen. Aus Hessen ist bekannt, dass mehr als zwei Drittel aller Covid-19-Todesfälle aus Alten-, Pflege- oder Behindertenheimen stammen.

Mehr…

Retrospektive Studie von Stada schafft Evidenz in Diskussion um Antihistaminika der ersten Generation
11.12.2020

Retrospektive Studie von Stada schafft Evidenz in Diskussion um Antihistaminika der ersten Generation

Eine jüngst von Stada veröffentlichte retrospektive Studie ergab keinerlei Hinweise auf eine erhöhte Sturzgefahr bei Patienten über 65 Jahren im Zusammenhang mit der Einnahme von Antihistaminika der ersten Generation. Die Ergebnisse dieser beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angezeigten nicht-interventionellen Unbedenklichkeitsprüfung wurden am 11. Dezember in der internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Die Pharmazie“ publiziert.1

Mehr…

Corona-Krise sorgt für deutliche zunahme psychischer Probleme
11.12.2020

Corona-Krise sorgt für deutliche zunahme psychischer Probleme

In der Corona-Krise geraten immer mehr Menschen in seelische Nöte. Psychotherapeuten und Psychiater verzeichnen deutlich mehr Therapieanfragen als üblich. Vor allem Ängste, Überforderung, familiäre Probleme und Nervosität machen ihren Patienten zu schaffen. Auch die Diagnosen Angststörungen und Depressionen werden häufiger, stellen vier von fünf Therapeuten fest. Dies sind Ergebnisse der Studie "Psychische Gesundheit in der Krise" der pronova BKK, für die bundesweit 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

Mehr…

KIT: Signifikanter Effekt von Schulschließungen
11.12.2020

KIT: Signifikanter Effekt von Schulschließungen

Bevor ausreichend viele Menschen geimpft sind, bleiben nichtpharmazeutische Interventionen (NPI) – wie das Reduzieren sozialer Kontakte – notwendig, um die Bevölkerung so gut wie möglich vor einer Covid-19-Infektion zu schützen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben mit Methoden des Maschinellen Lernens die Wirksamkeit von NPI untersucht. Ihre Analyse von Daten aus neun europäischen Ländern und 28 US-Bundesstaaten zeigt, dass insbesondere frühzeitige Schulschließungen die Trendwende bei den täglichen Fallzahlen ausmachen können. Das Preprint der Studie, die im European Journal of Information Systems veröffentlicht wird, ist unter https://publikationen.bibliothek.kit.edu/1000126905 nachzulesen.

Mehr…

Biobanken sind Wegbereiter der COVID-19-Forschung
11.12.2020

Biobanken sind Wegbereiter der COVID-19-Forschung

Die Pandemie hat den Bedarf der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens deutlich gezeigt: Ad hoc-verfügbare, interoperable Infrastrukturen, die in der Versorgung erhobene Patientendaten in Echtzeit auswertbar zusammenführen und für Forscherinnen und Forscher nutzbar machen, werden jetzt umso dringender gebraucht. Zugleich hat die Pandemie die Entstehung solcher Infrastrukturen mit Nachdruck vorangetrieben. Biobanken an deutschen Universitätskliniken sind an dieser Entwicklung entscheidend beteiligt und stellen derzeit ihre Leistungsfähigkeit als Wegbereiter der COVID-19-Forschung im Rahmen großer lokaler und bundesweiter Forschungsinfrastrukturen unter Beweis. Auf dem 9. Nationalen Biobanken-Symposium Anfang Dezember 2020 diskutieren rund 300 Biobank-Expertinnen und Experten die neuesten Entwicklungen im COVID-19-Biobanking.

Mehr…

Expert*innen plädieren für eine höhere Priorisierung krebskranker Menschen bei der COVID-Impfung
10.12.2020

Expert*innen plädieren für eine höhere Priorisierung krebskranker Menschen bei der COVID-Impfung

Die Deutsche Krebsgesellschaft begrüßt die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, u.a. Personen mit einem erhöhten Risiko für schwere Verläufe und Tod durch COVID-19 bevorzugt bei der Impfung zu berücksichtigen. Bei der Einschätzung der Risikofaktoren für einen schweren Verlauf stuft die STIKO das Risiko durch eine Krebsvorerkrankung aber als moderat im Vergleich zum altersbedingten Risiko ein.

Mehr…

COVID-19-Krise könnte wirtschaftliche Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten vergrößern
10.12.2020

COVID-19-Krise könnte wirtschaftliche Unterschiede zwischen den EU-Mitgliedstaaten vergrößern

Die von der EU und ihren Mitgliedstaaten frühzeitig ergriffenen Maßnahmen zur Begrenzung der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 trugen dazu bei, Arbeitsplätze und Unternehmen zu erhalten, so der Europäische Rechnungshof. Nach Einschätzung der Prüfer könnten die ungleichen Auswirkungen der Pandemie in den Mitgliedstaaten und deren unterschiedliche Kapazitäten zur Stützung ihrer Volkswirtschaft jedoch möglicherweise die wirtschaftliche Kluft zwischen ihnen vertiefen.

Mehr…

Ärzte zeigen großes Interesse an Startups im Gesundheitswesen
09.12.2020

Ärzte zeigen großes Interesse an Startups im Gesundheitswesen

Immer mehr Ärzte sind bereit, sich für innovative Startups im Gesundheitswesen zu engagieren – sowohl als Berater als auch finanziell. Das zeigt die jüngste Ausgabe der Studienreihe „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“, die die Stiftung Gesundheit kürzlich veröffentlicht hat. „Wir haben dieses Thema erstmalig im Jahr 2014 untersucht, und der Vergleich zeigt eine deutliche Entwicklung des Interesses“, berichtet Prof. Dr. Dr. Konrad Obermann, Studienleiter der Stiftung Gesundheit.

Mehr…

Gabriele Regina Overwiening ist neue Präsidentin der ABDA
09.12.2020

Gabriele Regina Overwiening ist neue Präsidentin der ABDA

Neue Präsidentin der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. ist Gabriele Regina Overwiening. Sie wurde am 9.12.20 mit großer Mehrheit von der Mitgliederversammlung gewählt und folgt auf Friedemann Schmidt, der nicht mehr kandidierte. Overwiening tritt ihr Amt mit einer klaren Zielsetzung an:

Mehr…

Artikelaktionen