Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
DKG fordert: Klinikbehandlung der Corona-Patienten muss auch in den kommenden Monaten voll finanziert werden
17.06.2022

DKG fordert: Klinikbehandlung der Corona-Patienten muss auch in den kommenden Monaten voll finanziert werden

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) kritisiert die widersprüchliche Corona- und Krankenhauspolitik der Bundesregierung. Angesichts der sich aufbauenden Sommerwelle und einer mit hoher Wahrscheinlichkeit folgenden Herbstwelle fordert der Verband der Krankenhäuser, die Versorgung der Corona-Patienten weiter finanziell zu abzusichern.

Mehr…

DMP bei Typ-2-Diabetes – G-BA beschließt Aktualisierungen
17.06.2022

DMP bei Typ-2-Diabetes – G-BA beschließt Aktualisierungen

Ca. 4,7 Mio. gesetzlich Versicherte, die an Typ 2-Diabetes erkrankt sind, nutzen bereits die Möglichkeit, sich in einem DMP – einem strukturierten Behandlungsprogramm für chronisch Erkrankte – behandeln zu lassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mit seinem Beschluss die im DMP Diabetes mellitus Typ 2 empfohlene Diagnostik und Therapie an den neuesten Stand des medizinischen Wissens angepasst.

Mehr…

IGES launcht neue AMNOG-Analyseplattform
17.06.2022

IGES launcht neue AMNOG-Analyseplattform

IGES LifeScience hat eine neue webbasierte AMNOG-Analyseplattform gelauncht. Der IGES ARA® – AMNOG Resolution Analyzer ermöglicht umfassende Einsichten in die frühe Nutzenbewertung neuer Arzneimittel nach dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) seit deren Einführung im Jahr 2011.

Mehr…

Ist eine Mindestmenge für Darmkrebsoperationen sinnvoll? - G-BA nimmt Beratungen auf
17.06.2022

Ist eine Mindestmenge für Darmkrebsoperationen sinnvoll? - G-BA nimmt Beratungen auf

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Beratungen über eine Mindestmenge für Darmkrebs-Operationen aufgenommen. Er wird in den kommenden Monaten untersuchen, ob es bei diesen Eingriffen einen Zusammenhang zwischen der Behandlungsroutine und der Qualität der Behandlungsergebnisse gibt. Nur in diesem Fall wäre das Festlegen einer Mindestmenge überhaupt möglich. Besteht jedoch ein solcher Zusammenhang, wird der G-BA eine jährliche Mindestanzahl von Eingriffen je Krankenhausstandort und/oder Ärztin oder Arzt festlegen. Mit einem Abschluss der Beratungen ist Ende 2023 zu rechnen.

Mehr…

Reimann: Honorare für pharmazeutische Dienstleistungen viel zu hoch angesetzt
15.06.2022

Reimann: Honorare für pharmazeutische Dienstleistungen viel zu hoch angesetzt

Die Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Dr. Carola Reimann, hat mit deutlicher Kritik auf jüngst den veröffentlichten Schiedsspruch zu den pharmazeutischen Dienstleistungen und zu den Reaktionen der Ärzteverbände reagiert. Der inzwischen ausgeschiedene Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte die rechtlichen Regelungen zu den pharmazeutischen Dienstleistungen in der vergangenen Legislaturperiode auf den Weg gebracht.

Mehr…

Moderna veröffentlicht klinisches Update zu seinem Omikron-adaptierten, bivalenten COVID-19-Booster-Impfstoffkandidaten
15.06.2022

Moderna veröffentlicht klinisches Update zu seinem Omikron-adaptierten, bivalenten COVID-19-Booster-Impfstoffkandidaten

Das Biotechnologieunternehmen Moderna, das bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und -Therapeutika Pionierarbeit leistet, hat neue klinische Daten zu seinem bivalenten COVID-19-Booster-Impfstoffkandidaten bekanntgegeben. Dieser enthält den Standardimpfstoff von Moderna sowie einen Impfstoff, der auf die Omikron-Variante abzielt.

Mehr…

Dr. Thorsten Thiel wird neuer Geschäftsführer der Asklepios Medical School
15.06.2022

Dr. Thorsten Thiel wird neuer Geschäftsführer der Asklepios Medical School

Zum 1. Juni 2022 hat Dr. Thorsten Thiel die Geschäftsführung der gemeinnützigen Asklepios Medical School GmbH übernommen. Er folgt auf Dr. Christoph Jermann, der altersbedingt ausscheidet. Die Asklepios Medical School GmbH gehört zum Asklepios Konzern und betreibt den Asklepios Campus Hamburg (ACH). Der Asklepios Campus Hamburg bietet als deutsche Niederlassung der Medizinischen Fakultät der ungarischen Semmelweis Universität Medizinstudierenden die Möglichkeit, den klinischen Teil ihres Studiums in Hamburg zu absolvieren. Die praktischen Lehreinheiten erfolgen in erster Linie in den sieben großen Asklepios Kliniken in Hamburg.

Mehr…

Leopoldina-Diskussionspapier schlägt Maßnahmen zur Stärkung der Wissenschaftskompetenz von Ärzt:innen vor
15.06.2022

Leopoldina-Diskussionspapier schlägt Maßnahmen zur Stärkung der Wissenschaftskompetenz von Ärzt:innen vor

Eine optimale Gesundheitsversorgung setzt voraus, dass Ärztinnen und Ärzte nach dem aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse handeln. In Deutschland erfolgen Erwerb und Erhalt von Wissenschaftskompetenz in der ärztlichen Aus-, Weiter- und Fortbildung bisher jedoch unsystematisch und unkoordiniert. Für Patientinnen und Patienten ist zudem nicht transparent, ob die sie behandelnden Ärztinnen und Ärzte auf dem aktuellen Stand von Entwicklungen in der Medizin sind. Das Mitte Juni veröffentlichte Leopoldina-Diskussionspapier "Ärztliche Aus-, Weiter- und Fortbildung – für eine lebenslange Wissenschaftskompetenz in der Medizin" macht Vorschläge, wie Wissenschaftskompetenz während der gesamten Berufstätigkeit sichergestellt werden kann.

Mehr…

Schiedsspruch zu pharmazeutischen Dienstleistungen hat Signalwirkung für niedergelassene Ärzte
15.06.2022

Schiedsspruch zu pharmazeutischen Dienstleistungen hat Signalwirkung für niedergelassene Ärzte

„Wenn man davon ausgeht, dass die neuen pharmazeutischen Dienstleistungen von der Schiedsstelle adäquat bewertet wurden, lässt das nur einen Schluss zu: Die ärztlichen Leistungen sind deutlich unterfinanziert“, sagt der Bundesvorsitzende des Virchowbundes, Dr. Dirk Heinrich.

Mehr…

Erste HL7® FHIR® Basisprofile und Kriterienkatalog zur Revision von Standards beschlossen
15.06.2022

Erste HL7® FHIR® Basisprofile und Kriterienkatalog zur Revision von Standards beschlossen

Die Interop Council-Mitglieder und Expert:innen diskutierten am 14. Juni 2022 die vorgestellten Kriterienkataloge für Empfehlungen und Revisionen von Standards. In der dritten Sitzung des Expertengremiums für Interoperabilität im Gesundheitswesen klärten sie das Auditorium, das präsent oder im Livestream anwesend war, über das Prozedere der Beantragung von HL7® FHIR®-Basisprofilen DE und onkologischen FHIR®-Basisprofilen in INA auf. Der internationale FHIR® Standard des HL7 Deutschland e.V. unterstützt den Datenaustausch zwischen Softwaresystemen im Gesundheitswesen.

Mehr…

Corona: Informationen, Schulschließungen und Tests wirken gegen Infektion
14.06.2022

Corona: Informationen, Schulschließungen und Tests wirken gegen Infektion

Unter den sogenannten nicht-pharmazeutischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren öffentliche Informationskampagnen und Schulschließungen laut einer Studie des IfW Kiel, in die auch Daten aus Deutschland eingeflossen sind, am effektivsten. Sie senkten die Reproduktionszahl, also die Anzahl an Menschen, die eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, um 0,35 bzw. 0,24. “Gleichwohl folgt aus der hohen Wirksamkeit einer Maßnahme nicht automatisch eine Empfehlung zur politischen Umsetzung, wenn wie im Fall von Schulschließungen die negativen Folgen stark sind”, sagt Studienautor Alexander Sandkamp vom IfW Kiel.

Mehr…

ATMP – Richtlinie zu qualitätssichernden Mindestanforderungen in Kraft
14.06.2022

ATMP – Richtlinie zu qualitätssichernden Mindestanforderungen in Kraft

Für die qualitätssichernden Mindestanforderungen bei der Anwendung von Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMP) gilt nun die neue „Richtlinie zu Anforderungen an die Qualität der Anwendung von ATMP“ (ATMP-QS-RL). Sie wurde – bis auf die vom Bundesministerium für Gesundheit beanstandeten Regelungen zu Pflegefachkräften in der Neonatologie und Pädiatrie – im Bundesanzeiger veröffentlicht und ist damit in Kraft getreten.

Mehr…

Auszeichnung für wegweisende Tuberkuloseforschung
14.06.2022

Auszeichnung für wegweisende Tuberkuloseforschung

Der diesjährige Forschungspreis für Klinische Forschung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) ging an eine dreiköpfige Forschergruppe aus zwei Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung. Maja Reimann und Prof. Jan Heyckendorf vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) sowie Dr. Sebastian Marwitz vom Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) entwickelten einen Algorithmus, der mit hoher Genauigkeit die notwendige Dauer einer Tuberkulose-Therapie anzeigen kann.

Mehr…

DGTI: Transfusionsmediziner rufen zu regelmäßiger Blutspende auf
14.06.2022

DGTI: Transfusionsmediziner rufen zu regelmäßiger Blutspende auf

Derzeit kommt es in der Versorgung mit Blutprodukten zu erheblichen Engpässen. Deshalb ruft die Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie e.V. (DGTI) anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni 2022 zur regelmäßigen Blutspende auf. Die Fachgesellschaft weist darauf hin, dass derzeit aufgrund von Urlauben, Ferien und dem Wegfall der coronabedingten Einschränkungen bei Reisen und Freizeitaktivitäten zu wenige Menschen Blut spenden. Zugleich steigt der Bedarf an Blutprodukten, beispielsweise weil Operationen nachgeholt werden, die während der Pandemie verschoben wurden. Die Fachgesellschaft klärt auf, wer Blut spenden darf und wie eine Blutspende abläuft.

Mehr…

HNO-Berufsverband fordert TI-Moratorium
14.06.2022

HNO-Berufsverband fordert TI-Moratorium

Der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte fordert ein sofortiges Umlenken bei der Digitalisierungsstrategie des deutschen Gesundheitswesens. „Die Arztpraxen sind nicht bereit, den Aufwand, den Ärger und die Zusatzkosten des beschlossenen TI-Konnektorenaustauschs ein zweites Mal mitzumachen“, konstatiert Dr. Dirk Heinrich, Präsident des HNO-Berufsverbandes.

Mehr…

Mehrheit der Patienten fordert geschlechtsspezifische Dosierungsangaben im Beipackzettel
13.06.2022

Mehrheit der Patienten fordert geschlechtsspezifische Dosierungsangaben im Beipackzettel

Medikamente wirken unterschiedlich bei Männern und Frauen - doch darüber aufgeklärt werden Patient:innen häufig weder in der Arztpraxis noch in der Apotheke. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage der Krankenkasse BKK VBU. Diese zeigt auch: Die Mehrheit der Bürger:innen wünscht sich, künftig Dosierungsangaben in Beipackzetteln für Männer und Frauen separat aufzuführen.

Mehr…

SBK bietet App zur Unterstützung bei Fatigue
13.06.2022

SBK bietet App zur Unterstützung bei Fatigue

Die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse bietet ihren Versicherten als erste Krankenkasse ab sofort den digitalen Fatigue-Begleiter "Fimo" an. In ihrer ersten Ausbaustufe begleitet die App Menschen, die aufgrund von COVID-19 oder dem Chronischen Fatigue Syndrom (ME/CFS) an Fatigue leiden. Die Fatigue ist das häufigste Symptom von Long Covid. Damit sei die "Fimo"-App das erste zertifizierte Medizinprodukt für die Anwendung bei Long Covid.

Mehr…

Deutsche Leberstiftung zum International NASH Day: Erkrankung der Leber mit endemischen Ausmaßen
13.06.2022

Deutsche Leberstiftung zum International NASH Day: Erkrankung der Leber mit endemischen Ausmaßen

Der Internationale NASH-Tag („International NASH Day“, kurz IND) fand am 12. Juni 2022 zum fünften Mal statt. Das Global Liver Institute (GLI) hat sich zum Ziel gesetzt, mit der weltweiten Aufklärungs- und Handlungsinitiative auf die steigenden Zahlen der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) und ihrer fortgeschrittenen Stufe, der nicht-alkoholischen Fettleberentzündung (NASH), aufmerksam zu machen. Laut GLI sind von NASH mehr als 115 Millionen Menschen auf der ganzen Welt betroffen.

Mehr…

Die AOK Baden-Württemberg schafft Aufmerksamkeit für das Thema „gesund älter werden“
13.06.2022

Die AOK Baden-Württemberg schafft Aufmerksamkeit für das Thema „gesund älter werden“

Knapp die Hälfte der Menschen in Baden-Württemberg blickt eher optimistisch (39 %) bzw. sogar sehr optimistisch (8 %) in Bezug auf ihr Älterwerden in die Zukunft. Eine überwiegende Mehrheit von 70 Prozent hält es für sehr bzw. eher wahrscheinlich, dass sie im hohen Alter, also ca. ab 70 Jahren, noch über eine gute Fitness und Gesundheit verfügen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungs-Instituts forsa unter 1.002 Baden-Württembergern zwischen 30 und 55 Jahren, die im Auftrag der AOK Baden-Württemberg vom 28. April bis 4. Mai 2022 durchgeführt wurde.

Mehr…

Anonymisierte und synthetisierte Daten zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland
13.06.2022

Anonymisierte und synthetisierte Daten zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Das InGef - Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin (InGef) plant, im Rahmen des Forschungsprojektes „Künstliche Intelligenz am Forschungsdatenzentrum – Erforschung von Anonymisierungsmöglichkeiten und AI-readiness (KI-FDZ)“, KI-basierte synthetische, identifikationsgeschützte Gesundheitsdaten zu generieren. Die Förderung des Projektes hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) übernommen, die datentechnische Umsetzung erfolgt gemeinsam mit MOSTLY AI, einem Unternehmen spezialisiert auf die Generierung synthetischer Daten. Das Projekt KI-FDZ hat unter anderem das Ziel, Routinedaten der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland durch geeignete Verfahren zu synthetisieren.

Mehr…