Sie sind hier: Startseite Nachrichten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
COVID-19-Pandemie Gilead arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung von Remdesivir
09.04.2020

COVID-19-Pandemie Gilead arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung von Remdesivir

Gilead Sciences arbeitet mit höchster Priorität und in Zusammenarbeit mit Zulassungsbehörden weltweit daran, die Entwicklung des experimentellen Wirkstoffs Remdesivir zur Behandlung von Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung zum Abschluss zu bringen. Dazu laufen weltweit klinische Studien, um baldmöglichst zuverlässige Daten zu Wirksamkeit und Sicherheit der antiviralen Substanz bei mittelgradiger bis schwerer SARS-CoV-2-Infektion (COVID-19) zur Verfügung zu haben und damit die Grundlage für eine möglichst schnelle Zulassung zu legen. In Deutschland ist Remdesivir bisher an 18 klinischen Zentren verfügbar, acht davon sind als Prüfzentren an den Studien beteiligt.

Mehr…

COVID-19: Boehringer Ingelheim verstärkt Maßnahmen mit globalem Unterstützungsprogramm
09.04.2020

COVID-19: Boehringer Ingelheim verstärkt Maßnahmen mit globalem Unterstützungsprogramm

Boehringer Ingelheim hat seine Maßnahmen zur Bewältigung der COVID-19-Krise nach eigenen Angaben deutlich verstärkt. Mit einem globalen Unterstützungsprogramm möchte das Unternehmen hilfebedürftigen Gesundheitseinrichtungen und Gemeinden weltweit mehr finanzielle Hilfe, Schutzmaterialien und Medikamente zukommen lassen.

Mehr…

Deutsche Biotechnologieunternehmen sind Schlüssel in Bekämpfung der Corona-Pandemie
08.04.2020

Deutsche Biotechnologieunternehmen sind Schlüssel in Bekämpfung der Corona-Pandemie

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus und die Lungenerkrankung Covid-19 stehen Biotechnologieunternehmen nach eigenen Angaben "an vorderster Front". Sie produzieren auf Hochtouren diagnostische Tests und entwickeln diese weiter, sie forschen an Therapien und Impfstoffkandidaten. Rund 50 Mitgliedsunternehmen des Biotechnologiebranchenverbandes BIO Deutschland geben in einer aktuellen Umfrage an, auf den Gebieten Diagnostik, Therapien und Impfstoffe zu arbeiten, aber auch Desinfektionsmittel zu produzieren, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen.

Mehr…

TMF: Einwilligungsbasierte Datenspende im Patientendaten-Schutzgesetz Meilenstein für die deutsche Versorgungsforschung
08.04.2020

TMF: Einwilligungsbasierte Datenspende im Patientendaten-Schutzgesetz Meilenstein für die deutsche Versorgungsforschung

Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF) begrüßt den Kabinettsbeschluss der Bundesregierung vom 1. April zu einem Patientendaten-Schutzgesetz. Darin enthalten ist die Einführung einer sogenannten Datenspende aus der zukünftigen elektronischen Patientenakte.

Mehr…

Corona-Krise: Mundipharma spendet wichtige Hilfsmittel an Hessische Landesregierung
08.04.2020

Corona-Krise: Mundipharma spendet wichtige Hilfsmittel an Hessische Landesregierung

Angesichts der Corona-Pandemie und der Versorgungsengpässe spendet das Frankfurter Pharmaunternehmen der Hessischen Landesregierung für die Weitergabe an öffentliche Institutionen Desinfektionsmittel, Spacer, Peakflow-Meter und Schutzanzüge.

Mehr…

PKV wird Gesellschafter der gematik
08.04.2020

PKV wird Gesellschafter der gematik

Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist ab sofort Gesellschafter der gematik. Die Gesellschafter haben heute der Wiederaufnahme des PKV-Verbands in den Gesellschafterkreis zugestimmt. Der GKV-Spitzenverband überträgt dem PKV-Verband insgesamt 2,45 Prozentpunkte seiner Stimmanteile und behält 22,05 Prozent.

Mehr…

IKK Südwest macht eine digitale Ersatzbescheinigung für die Gesundheitskarte verfügbar
08.04.2020

IKK Südwest macht eine digitale Ersatzbescheinigung für die Gesundheitskarte verfügbar

Ab sofort können Versicherte der IKK Südwest sich einen digitalen Versicherungsausweis in der Online-Geschäftsstelle herunterladen. Besonders in der momentanen Corona-Krise möchte die regionale Krankenkasse digitale Kommunikationswege sinnvoll nutzen, um die Gesundheitsversorgung zu vereinfachen.

Mehr…

Beitrag im globalen Kampf gegen COVID-19
07.04.2020

Beitrag im globalen Kampf gegen COVID-19

Als globales Gesundheitsunternehmen unterstützt GSK nach eigenen Angaben die weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung des neuen Corona-Virus. Seit dem Beginn des Ausbruchs wurde aktiv nach Möglichkeiten gesucht, GSK-Fachwissen dort einzubringen, wo die größte Wirkung erzielt werden kann. GSK-Wissenschaftler arbeiten mit internationalen Organisationen wie der WHO, der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) und Regierungen weltweit zusammen. Einer der wichtigsten Beiträge ist die Bereitstellung der GSKTechnologie für so genannte Impfstoffadjuvantien, also Wirkverstärker, für die Impfstoff-Erforschung.

Mehr…

AOK Nordost-Positionspapier: Digitalisierung als Gebot der Stunde
07.04.2020

AOK Nordost-Positionspapier: Digitalisierung als Gebot der Stunde

Die Verfügbarkeit digitaler Dienste spielt im Leben mit Kontaktbeschränkungen wie in der Corona-Krise eine zentrale Rolle. Mit Blick auf die krisenbedingten Herausforderungen für Krankenkassen, Arztpraxen, Kliniken und weitere Leistungserbringer zeigt sich dabei ganz deutlich die dringende Notwendigkeit eines zügigen, umfassenden Ausbaus digitaler, integrierter Dienste wie Online-Sprechstun-den oder qualitätsgesicherte Health-Apps sowie einer effizienten Erfassung und Ver-arbeitung von Gesundheitsdaten. Darauf weist der wissenschaftliche Beirat für digitale Transformation der AOK Nordost in seinem Positionspapier zur SARS-CoV-2-Pandemie hin.

Mehr…

Insight Health informiert: Petra Exner zur neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt
07.04.2020

Insight Health informiert: Petra Exner zur neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt

Insight Health GmbH & Co. KG hat eine neue Vorsitzende der Geschäftsführung: Petra Exner, bisheriges Mitglied der Geschäftsführung, tritt die Nachfolge von Roland Lederer an. Gemeinsam mit Torsten Roos, Michael Hensoldt, Helmut Schomber und Thorsten Flach wird sie das Unternehmen weiterführen.

Mehr…

DGIIN wirbt für europäische Solidarität in der Coronakrise
07.04.2020

DGIIN wirbt für europäische Solidarität in der Coronakrise

Aufgrund der schweren Krise der Gesundheitssysteme in den europäischen Nachbarstaaten, wirbt die Deutsche Gesellschaft für Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) für eine breite Solidarität innerhalb Europas. Dank der früh ergriffenen Maßnahmen hält Deutschland mit Abstand die meisten Intensivbetten vor. Die Zahl der beatmeten Patienten mit COVID-19 ist im Vergleich zu den freien Betten nach wie vor relativ gering, erläutern Experten. Solange ausreichende Kapazitäten vorhanden sind, plädiert die Fachgesellschaft dafür, den europäischen Nachbarstaaten zu helfen.

Mehr…

Ambulante Versorgung ist in ihrer Gesamtheit systemrelevant
07.04.2020

Ambulante Versorgung ist in ihrer Gesamtheit systemrelevant

Zum heutigen Weltgesundheitstag (7.4.) appelliert der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte (Virchowbund) an alle Haus- und Fachärzte, die Herausforderungen der Corona-Pandemie gemeinsam zu lösen:

Mehr…

03.04.2020

Covid-19: Ärzte ohne Grenzen fordert Verzicht auf Patente bei Medikamenten und Impfstoffen

Zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus müssen Pharmafirmen auf Patente für Medikamente, Impfstoffe und Tests verzichten. Regierungen müssen den Zugang zu diesen Instrumenten gegen Covid-19 sicherstellen, indem sie Patente aussetzen oder aufheben oder Preiskontrollen einführen, fordert die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Patentmonopole dürfen nicht zu überhöhten Preisen, einem eingeschränkten Zugang und letztlich zum Verlust von Menschenleben führen.

Mehr…

 Menschen mit Rheuma und COVID-19 bestmöglich versorgen: DGRh und Uni Gießen veröffentlichen Online-Register
03.04.2020

Menschen mit Rheuma und COVID-19 bestmöglich versorgen: DGRh und Uni Gießen veröffentlichen Online-Register

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) erforscht die wissenschaftlichen Grundlagen für die Behandlung von Menschen mit entzündlich-rheumatischen und muskuloskelettalen Erkrankungen, die von einer COVID-19-Erkrankung betroffen sind. Um neue Erkenntnisse zu gewinnen, müssen Ärzte Patientendaten systematisch erfassen. Deshalb hat die DGRh gemeinsam mit Experten vom Universitätsklinikum Gießen jetzt das Online-Register Covid19-Rheuma.de eingerichtet. Die DGRh bittet alle Rheumatologen, für ihre Patienten den Fragebogen in dieser deutschlandweiten digitalen Plattform auszufüllen.

Mehr…

Europaweite Studie zur COVID-19-Pandemie gestartet
03.04.2020

Europaweite Studie zur COVID-19-Pandemie gestartet

Wie ist die Einstellung der Menschen in Europa zu COVID-19 und den damit verbundenen Risiken und Präventionsmaßnahmen? Mit dieser Fragestellung ist nun eine repräsentative Befragung von 7.000 Personen in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Portugal und dem Vereinigten Königreich gestartet.

Mehr…

Lungenärzte warnen vor voreiligen Schlüssen zu Langzeitschäden von COVID-19
03.04.2020

Lungenärzte warnen vor voreiligen Schlüssen zu Langzeitschäden von COVID-19

In aktuellen Medienberichten äußern Wissenschaftler die Vermutung, dass COVID-19 die Lunge dauerhaft schädigen könne. Laut Ärzten des George Washington University Hospitals zeigen radiologische Befunde schwere entzündliche Veränderungen auf der Lunge. Solche Gewebeschäden könnten bleibende Atembeschwerden auslösen, so die US-Ärzte. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) warnt davor, zum jetzigen Zeitpunkt allgemeingültige Aussagen zum Krankheitsverlauf von COVID-19 zu treffen. Über mögliche Langzeitfolgen einer überstandenen COVID-19-Lungenentzündung lassen sich momentan noch keine belegbaren Aussagen treffen, so die Fachgesellschaft.

Mehr…

Prof. Dr. Christiane Woopen wird in den „Expertenrat Corona“ berufen
02.04.2020

Prof. Dr. Christiane Woopen wird in den „Expertenrat Corona“ berufen

Die Kölner Ethikerin Professorin Dr. Christiane Woopen wurde von Ministerpräsident Armin Laschet am 1. April 2020 in den neu gegründeten „Expertenrat Corona“ berufen. Das interdisziplinäre Gremium besteht aus zwölf renommierten Expertinnen und Experten aus Medizin, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie, Soziologie und Sozialarbeit. Gemeinsam mit der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen wird es Strategien für den Weg aus der Krise und die Zeit nach der Pandemie entwickeln.

Mehr…

Arztinformationssystem – Verfahrensordnung des G-BA angepasst
02.04.2020

Arztinformationssystem – Verfahrensordnung des G-BA angepasst

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat seine Verfahrensordnung hinsichtlich der Bereitstellung von maschinenlesbaren Daten zu seinen Ergebnissen der frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln angepasst. Die diesbezüglichen Hinweise des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zum fristgerecht im November gefassten Beschluss wurden hierbei berücksichtigt.

Mehr…

COVID-19: Siemens Healthineers bringt molekulardiagnostischen Test auf den Markt
02.04.2020

COVID-19: Siemens Healthineers bringt molekulardiagnostischen Test auf den Markt

Siemens Healthineers hat am 2. April die Verfügbarkeit seines molekularen Fast Track Diagnostics (FTD) SARS-CoV-2 Assay Testkits bekanntgegeben, das bei der Diagnose einer COVID-19-Erkrankung unterstützt. Testkits würden bereits innerhalb der Europäischen Union für Forschungszwecke („Research Use Only“, RUO) ausgeliefert, um die Verfügbarkeit zu beschleunigen, während das Unternehmen weiterhin das sogenannte Emergency Use Assessment and Listing (EUAL) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für den klinischen Einsatz verfolgt.

Mehr…

Artikelaktionen