Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

08.11.2010 11:54
Nachrichten
24.05.2024

IGES-Gutachten zeigt: Gesundheitsausgaben für Bürgergeldbeziehende nur zu gut einem Drittel gedeckt

Bei der gesundheitlichen Versorgung von Bürgergeldbeziehenden allerdings kommt der Bund seinen Ausgleichsverpflichtungen gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung nicht annähernd nach, wie ein am 24. Mai in Berlin vorgelegtes Gutachten des IGES Instituts zeigt: Mit den vom Bund gezahlten Beiträgen wird nur gut ein Drittel der tatsächlichen Ausgaben für diesen Personenkreis gedeckt.

Mehr…

24.05.2024

EU-Kommission nimmt weiteren Schritt auf dem Weg zu gemeinsamen europäischen HTA-Bewertungen

: Die Europäische Kommission hat zur EU-HTA-Verordnung den ersten sogenannten Durchführungsrechtsakt offiziell verabschiedet und in verschiedenen Landessprachen veröffentlicht. Mit dieser „Implementing Regulation“ werden wichtige Details für den Ablauf der gemeinsamen klinischen Bewertungen festgelegt, die ab Januar 2025 beginnen sollen.

Mehr…

24.05.2024

Darmkrebs- und Gebärmutterhalskrebs-Screening: Erste Evaluationsberichte veröffentlicht

Der G-BA hat am 24. Mai die ersten Evaluationsberichte der organisierten Programme zur Krebsfrüherkennung von Darmkrebs und Gebärmutterhalskrebs veröffentlicht. Sie fassen jeweils die Ergebnisse der ersten beiden vollständigen Datenjahre 2021 und 2022 zusammen. Mit der Durchführung der Evaluation hatte der G-BA die Gesundheitsforen Leipzig GmbH beauftragt. Die Aussagekraft dieser ersten Berichte ist allerdings wegen noch fehlender Daten eingeschränkt. Derzeit wird zur weiteren Vervollständigung der Daten ein Datenabgleich mit den klinischen Krebsregistern rückwirkend bis zum Erfassungsjahr 2021 durchgeführt.

Mehr…

24.05.2024

GVSG stärkt Psychotherapie für Kinder & Jugendliche sowie schwer psychisch Erkrankte

Mehr Behandlungskapazitäten für psychisch kranke Kinder und Jugendliche sowie für schwer psychisch erkrankte Patienten sind nach Einschäzung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK)zwei wichtige Säulen im Kabinettsbeschluss zum Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz (GVSG), die die ambulante psychotherapeutische Versorgung stärken.

Mehr…

Erstmalig Gentherapie gegen drohende Erblindung in Hessen eingesetzt
24.05.2024

Erstmalig Gentherapie gegen drohende Erblindung in Hessen eingesetzt

Noch bis vor wenigen Jahren galt die erblich bedingte Netzhauterkrankung Lebersche kongenitale Amaurose (LAC) als unheilbar. Die Erkrankung tritt bereits im Kleinkindalter in unterschiedlichen Schweregraden auf und kann unbehandelt zur Erblindung führen. Ursache ist eine Genmutation. Seit 2018 ist das gentherapeutische Medikament Luxturna® (voretigene neparvovec) in der EU zugelassen. In der Gießener Augenklinik wurde es nun erstmals in Hessen erfolgreich verabreicht.

Mehr…

24.05.2024

vzbv: Patienten sollte über IGeL-Angebote beim Arzt besser aufgeklärt werden

Für Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) greifen Verbraucher teils tief in die Tasche. Das zeigt eine repräsentative Befragung von forsa im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Dabei ist bei IGeL-Leistungen der Nutzen nicht immer belegt. Mehr als ein Drittel der Selbstzahlernden wissen zudem nicht, dass es beim Verkauf von IGeL verbindliche Regeln gibt, an die sich Ärztinnen und Ärzte halten müssen. Der vzbv fordert das Bundesministerium für Gesundheit auf, das Patientenrechtegesetz zügig zu überarbeiten und die Patientenrechte deutlich zu stärken.

Mehr…

23.05.2024

Gamma Biosciences gibt Verkauf von Mirus Bio an Merck bekannt

Gamma Biosciences, eine von KKR gegründete Life-Science-Plattform, die sich auf den Markt für neuartige Therapien im Bereich des Bioprocessing konzentriert, verkündet den Abschluss einer Vereinbarung zum Verkauf von Mirus Bio an Merck für 600 Millionen US-Dollar.

Mehr…

Deutsche Medizintechnik 2023: Umsatzwachstum, aber Ertragsdruck steigt
23.05.2024

Deutsche Medizintechnik 2023: Umsatzwachstum, aber Ertragsdruck steigt

Die deutsche Medizintechnikindustrie hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2023 einen Umsatz von 40,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem nominalen Zuwachs um 5,1 Prozent. Gleichzeitig sind aber die Erzeugerpreise dieses Bereichs um 5,9 Prozent gestiegen. Die Zahl der Beschäftigten stieg um ein Prozent auf 161.400 Mitarbeitende. Das Auslandsgeschäft entwickelt sich positiv, im Inland ist die Lage schwieriger.

Mehr…

Europawahl 2024: BAH fordert starke Maßnahmen für Europas Pharmaindustrie
23.05.2024

Europawahl 2024: BAH fordert starke Maßnahmen für Europas Pharmaindustrie

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller appelliert an die zukünftigen Mitglieder des Europäischen Parlaments, sich für eine starke, gerechte und wettbewerbsfähige europäische Pharmaindustrie einzusetzen.

Mehr…

22.05.2024

Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsversorgung: AOK setzt auf Änderungen im parlamentarischen Verfahren

Nach dem Kabinettsbeschluss zum Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz (GVSG) setzt die AOK auf Nachbesserungen im weiteren parlamentarischen Verfahren. Jens Martin Hoyer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, kommentiert den Beschluss wie folgt

Mehr…

22.05.2024

Spifa: Es fehlt an digitalen Steuerungsinstrumenten

Der Spitzenverband Fachärztinnen und Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) kritisiert den Kabinettsbeschluss vom 22. Mai für ein Gesetz zur Stärkung der gesundheitlichen Versorgung (GSVG).

Mehr…

Verfassungsbeschwerde soll dramatische Situation bei der Organspende grundlegend verbessern
22.05.2024

Verfassungsbeschwerde soll dramatische Situation bei der Organspende grundlegend verbessern

Die letzten Gesetzesänderungen in den Jahren 2019 und 2020 haben nicht zu einer Trendwende bei der Zahl der Organtransplantationen geführt. Im ersten Quartal dieses Jahres ist die Zahl der Organspender im Vergleich zum Vorjahr erneut um 6% eingebrochen. Aufgrund der anhaltend alarmierenden Situation wird das Bündnis ProTransplant eine Verfassungsbeschwerde einreichen. Im Rahmen einer Pressekonferenz übten die Initiatoren scharfe Kritik am deutschen Transplantationssystem und an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Mehr…

21.05.2024

Neuer Innovation Hub DSPACE bei Daiichi Sankyo

DSPACE, der digitale Innovation Hub von Daiichi Sankyo Europe in München, entwickelt gemeinsam mit Technologiepartnern digitale Lösungen, um das Gesundheitswesen zu transformieren und bessere Therapieergebnisse für Patientinnen und Patienten sowie das medizinische Fachpersonal zu erzielen.

Mehr…

21.05.2024

Chirurgieverbände kritisieren die Vorschläge der Regierungskommission

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V. (BDC) und die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) warnen vor falschen Maßnahmen, um einen weiteren Facharztmangel zu beheben: Den Vorschlag der Regierungskommission, die fachärztliche Versorgung durch die im Rahmen der Krankenhausreform geplanten Level 1i-Kliniken sicherstellen zu lassen, halten sie für illusorisch. Leisten sollen solche Einrichtungen dies neben den ihnen zugedachten Aufgaben in der Kurzzeitpflege, der hausärztlichen Betreuung bei Unterversorgung, der allgemeinmedizinischen Weiterbildung und der belegärztlichen Behandlung.

Mehr…

VdK warnt vor steigenden Krankenkassenbeiträgen
21.05.2024

VdK warnt vor steigenden Krankenkassenbeiträgen

Einer Prognose des unabhängigen Beirats des Stabilitätsrats zufolge werden die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung bereits im kommenden Jahr um 0,6 Prozent steigen. Und das könnte angesichts der hohen Kosten für die Reformierung des Krankenhaussystems erst der Anfang sein. Dazu sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele: „Kommt es schon jetzt zu der prognostizierten Erhöhung, wird eine verkraftbare Grenze überschritten."

Mehr…

21.05.2024

Neue Studie: Nächtliche Hitze erhöht das Risiko für Schlaganfälle deutlich

Der Klimawandel hat immer mehr extreme Wetterereignisse zur Folge. Dazu gehören extrem heiße, sogenannte tropische Nächte. Das Forschungsteam um Dr. Alexandra Schneider hat die Auswirkungen nächtlicher Hitze auf das Schlaganfallrisiko untersucht. „Wir wollten verstehen, inwiefern hohe Nachttemperaturen ein Gesundheitsrisiko darstellen“, sagt die Leiterin der Arbeitsgruppe Environmental Risks bei Helmholtz Munich. „Das ist deshalb von Bedeutung, weil durch den Klimawandel die nächtlichen Temperaturen deutlich schneller zunehmen als die Tagestemperaturen.“

Mehr…

17.05.2024

EU-Pharmapaket: Pharmagroßhandel benötigt Belieferungsanspruch

Zur Sicherstellung der Arzneimittelversorgung in Deutschland und Europa fordert der PHAGRO (Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels) Änderungen am EU-Pharmapaket. Das Europäische Parlament hatte im April die finalen Ausschussberichte zur Pharmarechtsrevision angenommen. Dabei blieb die Forderung des PHAGRO und seines europäischen Dachverbands GIRP unberücksichtigt, für den Pharmagroßhandel einen Belieferungsanspruch gegenüber der pharmazeutischen Industrie aufzunehmen.

Mehr…

Registertage 2024: Chancen und Herausforderungen aktueller Gesetzgebungsverfahren für Register
17.05.2024

Registertage 2024: Chancen und Herausforderungen aktueller Gesetzgebungsverfahren für Register

Die Registertage 2024 thematisieren Chancen und Herausforderungen aktueller Gesetzgebungsverfahren für medizinische Register. Auf dem Kongress kamen vom 16.-17. Mai 2024 rund 200 Expertinnen und Experten zusammen. Im Mittelpunkt der Diskussion standen die Auswirkungen des Registergesetzes, des Gesundheitsdatennutzungsgesetzes und des europäischen Gesundheitsdatenraumes.

Mehr…

17.05.2024

AOK begrüßt neuen Klinik-Atlas des Bundes

ach der Billigung des Krankenhaustransparenzgesetzes durch den Bundesrat im März geht der Klinik-Atlas des Bundes am 17. Mai online. Er soll mehr Transparenz über die Qualität der stationären Versorgung liefern. "Das Anliegen von Minister Lauterbach unterstützen wir ausdrücklich", sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Jens Martin Hoyer. Patientinnen und Patienten, die vor planbaren Behandlungen stehen, bräuchten mehr Orientierung bei der qualitätsorientierten Auswahl einer Klinik mit adäquater Ausstattung und der nötigen Routine.

Mehr…

17.05.2024

DKG betrachtet den Klinik-Atlas als "politischen Aktionismus auf Kosten des Steuerzahlers"

"Kein anderer Bereich unseres Gesundheitswesens ist in Sachen Behandlungsqualität so transparent wie der Krankenhaussektor. Mit dem Deutschen Krankenhausverzeichnis bietet auch die DKG seit Jahrzehnten einen Klinik-Atlas an, in dem sich alle Informationen über Behandlungsqualität, Fallzahlen, Personalausstattung, Komplikationsraten und vieles mehr der einzelnen Krankenhäuser laienverständlich online finden lassen", erklärt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) Dr. Gerald Gaß anlässlich der Vorstellung des Klinik-Atlas des Bundesgesundheitsministeriums

Mehr…