Sie sind hier: Startseite Nachrichten Online-Therapie: Schnelle Hilfe bei Depression

Online-Therapie: Schnelle Hilfe bei Depression

14.07.2016 13:27
In Kooperation mit der Schön Klinik bietet der private Krankenversicherer AXA bei Burn-out oder Depression eine Therapie per Videokonferenz. Versicherte sollen zeitnah nach der Diagnose von zu Hause mit ihrem Therapeuten eine Online-Psychotherapie beginnen können.

AXA bietet in Kooperation mit der Schön Klinik für ihre Versicherten internet- und videobasierte Psychotherapiesitzungen an, die den Patienten unabhängig von der regionalen Infrastruktur schnell, d.h. zeitnah nach der Diagnose oder im Anschluss an einen stationären Aufenthalt, einen auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Therapie ermöglichen soll.

Vor der ersten Online-Sitzung via Webcam vereinbart der Patient nach Unternehmensangaben einen persönlichen Termin an einem der sechs psychosomatischen Standorte der Schön Klinik. Bei diesem Erstgespräch erfolgt eine ausführliche Diagnostik durch einen Psychotherapeuten. Außerdem finde vor Ort eine Einführung in die Nutzung der Online-Therapie-Plattform statt und es werden Termine für die psychotherapeutischen Sitzungen per Videokonferenz vereinbart. Sollte sich im Verlauf der Online-Therapie herausstellen, dass der Patient eine persönliche Behandlung bevorzugt, so habe er die Möglichkeit, in eine klassische Therapie zu wechseln.

Das Online-Angebot wurde gemeinsam mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt. „In zahlreichen Studien konnte gezeigt werden, dass die Online-Therapie eine vergleichbare Wirksamkeit wie die persönliche Form der Gesprächstherapie hat", sagt Dr. Jens Hartwich-Tersek, Leitender Psychologe der Schön Klinik Bad Arolsen. „Auch außerhalb der vereinbarten Termine erhalten unsere Patienten in Krisenfällen Hilfe, denn wir bieten ihnen rund um die Uhr eine Rufbereitschaft an."

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 06/2017

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen

Tag Cloud