Sie sind hier: Startseite Politik Stillstand oder zukunftsweisende Impulse?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stillstand oder zukunftsweisende Impulse?

06.03.2018 12:06
Nach zähen und langwierigen Sondierungs- und daran anschließenden Koalitionsgesprächen steht seit Anfang Februar der fertige Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. Die ganze Geschichte hat allerdings noch einen „Pferdefuß“, ehe in Berlin die Regierungsgeschäfte der alten und neuen Koalitionäre aufgenommen werden können: Die Abstimmung der SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag. Trotz dieser Unsicherheit hat die Redaktion von „Market Access & Health Policy“ beschlossen, die Reaktionen verschiedener Player des Gesundheitswesens auf den Koalitionsvertrag zusammenzufassen. Überwiegt beim Apothekerverband die Freude – oder besser gesagt die Erleichterung – über die Passage bezüglich des RX-Versandhandelsverbots, sieht der NAV-Virchow-Bund im Vertrag eine Verstaatlichung des Gesundheitswesens. Die Spannbreite der divergierenden Positionen spiegelt letztlich die unterschiedliche Interessenlage der einzelnen Akteure wider.

Ausgabe 02 / 2018

Artikelaktionen