Sie sind hier: Startseite Politik Weg vom Begriff der Bürgerversicherung
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weg vom Begriff der Bürgerversicherung

29.01.2018 13:00
Im Rahmen der „Pharma Trends 2018“ Ende November in Berlin diskutierten Gesundheitspolitiker der verschiedenen Parteien über notwendige gesundheitspolitische Entwicklungen in der nächsten Legislaturperiode. Die Diskutanten waren die Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich (CDU/CSU-Fraktion), Cordula Schulz-Asche (Grüne), Harald Weinberg (Linke) sowie Christine Aschenberg-Dugnus (FDP). Ein/e Vertreter/in der SPD war damals – trotz Einladung – nicht zur Diskussion erschienen. Unabhängig davon, wie die politische Entwicklung in Deutschland sein wird, präsentieren wir die Statements der Politiker zur vieldiskutierten Bürgerversicherung. Einigkeit herrschte bei den Diskutanten, unabhängig von der politischen Couleur, dass die Finanzierung der Versichertensysteme zukunftssicher gestaltet werden müsste. Uneinig ist man darüber, wie diese Zukunftsicherung umgesetzt werden soll.

Ausgabe 01 / 2018

Artikelaktionen