Sie sind hier: Startseite Termine Management-Seminar via Live-Stream: Entgeltverhandlungen erfolgreich führen...
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Management-Seminar via Live-Stream: Entgeltverhandlungen erfolgreich führen...

10.11.2022 16:49
ie Budgetverhandlungen gestalten sich nach wie vor in vielen Regionen schwierig. Dennoch bleibt es eine unverzichtbare Aufgabe, den bestmöglichen hausindividuellen Abschluss zu erzielen. Denn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, mit denen die Krankenhäuser jetzt schon zu kämpfen haben, werden sich ab 2023 nochmal massiv verschärfen. Dies lässt für die wirtschaftliche Situation der Krankenhäuser nichts Gutes erahnen. Im Gegenteil: Die Herausforderungen, die auf das Krankenhausmanagement zuzukommen scheinen, sind größer als jemals zuvor...

Termindetails

Wann

08.12.2022
von 09:00 bis 17:00

Wo

Online

Kontakttelefon

+49793152612

Teilnehmer

Zielgruppe
Alle Personen, die mit der Vorbereitung und Durchführung der Budgetverhandlungen im Krankenhaus (nur somatischer Bereich) betraut sind.

Termin übernehmen

Die Budgetverhandlungen gestalten sich nach wie vor in vielen Regionen schwierig. Dennoch bleibt es eine unverzichtbare Aufgabe, den bestmöglichen hausindividuellen Abschluss zu erzielen. Denn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, mit denen die Krankenhäuser jetzt schon zu kämpfen haben, werden sich ab 2023 nochmal massiv verschärfen. Dies lässt für die wirtschaftliche Situation der Krankenhäuser nichts Gutes erahnen. Im Gegenteil: Die Herausforderungen, die auf das Krankenhausmanagement zuzukommen scheinen, sind größer als jemals zuvor. Gleichzeitig sind alle Kassen leer, die der GKV, die der Kommunen, die der Länder und auch die des Bundes. Viele befürchten: Längst nicht jedes Haus wird die kommenden zwei Jahre überleben. Umso wichtiger, bei den Budgetverhandlungen alle Register zu ziehen, um diese erfolgreich zu bestreiten. Und nun kommt mit dem Krankenhauspflegeentlastungsgesetz auch noch ein ungeheurer zeitlicher Druck auf die Krankenhäuser zu. Binnen kürzester Zeit müssen die Forderungen für alle Jahre bis einschließlich 2023 vorbereitet und bei den Krankenkassen eingereicht werden, sonst drohen erhebliche Sanktionen. Unser Traditionsseminar zu diesem Thema wird Sie mit erfahrenen und versierten Referenten auf diese Verhandlungen vorbereiten. Es werden alle bedeutsamen Verhandlungsinhalte besprochen, aktuelle Ergebnisse aus Schiedsstellenverfahren und Gerichtsverhandlungen beleuchtet und aus der konkreten Verhandlungspraxis berichtet. Die Empfehlungen und Tipps der Referenten – angepasst an die aktuelle gesetzliche Situation - werden Ihnen die qualifizierte Vorbereitung ihrer eigenen Verhandlungen erleichtern.

Hinweis
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Budgetverhandlungen für die sogenannten „Psych-Fächer“ nicht in unserer Veranstaltung thematisch behandelt werden.

Referenten
Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt (FH)
Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln

Brita Spitz, Dipl.-Kffr., Bereichsleiterin Budgetmanagement,
Sana Kliniken AG, Ismaning

Dr. iur. Christoph Seiler, Seniorpartner - Seufert Rechtsanwälte, München
Schwerpunkte seit 26 Jahren: Gesundheits- und Krankenhausrecht, insbesondere bundesweite Beratung zur Krankenhausplanung und Krankenhausvergütung

Sonstige Infos
Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben

Leistungen
Aktuelle Unterlagen, Internet-Download und Teilnahmezertifikat

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung

Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt

  • Wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen für die Entgeltverhandlungen
  • Entgeltverhandlungen – wo stehen wir?
  • Jetzt wird Druck gemacht: Das Krankenhauspflegeentlastungsgesetz, die neuen Fristen und die Folgen
  • Nach wie vor der dickste Brocken: Das Pflegebudget
  • Leistungsvereinbarung und Fixkostendegressionsabschläge
  • Corona-Mehrkostenzuschlag
  • Verhandlung hausindividueller Entgelte
  • Verhandlung sonstiger Zu- und Abschlagstatbestände
  • Last Exit Schiedsstelle?
  • Häufig auftretende Verhandlungsfehler
  • Ausblick

Diskussion und Fragen der Teilnehmer

flexible Kaffeepause am Vormittag

ca. 12:30 Uhr Mittagessen

ca. 13:30 Nachmittagsprogramm

Brita Spitz, Dipl.-Kffr.

  • Corona Ganzjahresausgleich 2021 und 2022
  • Das Pflegebudget in der Verhandlungspraxis
  • Liquidität und Budgetvereinbarungen – ein Fokusthema
  • Die enorme Bedeutung von verpflichtenden Datenlieferungen
  • Ausblick: Hybrid-DRGs und intersektorale Versorgung

Dr. iur. Christoph Seiler

  • Juristische Nachlese 2020-2022 - was hat sich getan?
  • Entgeltverhandlungen aus juristischer Sicht - Strategie für 2022/2023
  • Neue Verhandlungsfristen nach KHPflEG und rechtliches Vorgehen
  • Leistungsverhandlung und FDA aus rechtlicher Sicht
  • Leistungsverhandlung und Versorgungsauftrag
  • Insbesondere: Leistungsverhandlung 2023
  • Das Pflegebudget aus rechtlicher Sicht
  • Datenlieferung – Was geht und was geht zu weit?
  • Pflegeentlastende Maßnahmen
  • Selbstkostendeckung – Beibringungsgrundsatz
  • Erlösausgleiche 2020/2021 und Ganzjahresausgleich aus rechtlicher Sicht
  • Diskussion und Fragen der Teilnehmer

flexible Kaffeepause am Nachmittag

ca. 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen über diesen Termin…