Sie sind hier: Startseite Industrie „Großer Fortschritt für Patienten“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Großer Fortschritt für Patienten“

17.07.2017 18:03
Das Pharmaunternehmen MSD gab im Februar bekannt, dass der PD-1 (Programmed Cell Death Protein 1)-Inhibitor Pembrolizumab („Keytruda“) die EU-Zulassung als Monotherapie für die Erstlinientherapie beim metastasierenden nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (Non Small Cell Lung Cancer, NSCLC) zur Behandlung von Erwachsenen mit hoher Tumor-PD-L1-Expression (ohne EGFR B- oder ALK C-positive Tumormutationen) erhalten hat. Anlässlich eines Pressegesprächs zum EU-weiten Launch von „Keytruda“ machte Professor Dr. Martin Reck, LungenClinic, Grosshansdorf, deutlich, dass neue Therapieprinzipien – wie die Immuntherapie – die Möglichkeiten der Behandlung von Patienten mit NSCLC verbessern.

Ausgabe 04 / 2017

Artikelaktionen