Sie sind hier: Startseite Industrie Kontinuierlich im Dialog stehen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontinuierlich im Dialog stehen

06.11.2019 17:46
Der medizinische Fortschritt spiegelt sich unter anderem in der Entwicklung von Gen- und Zelltherapien wider. Doch welche Auswirkungen haben solche Entwicklungen für das Gesundheitssystem und dessen Player? Für Patienten sind diese Innovationen mit viel Hoffnung verbunden, für die Kostenträger stehen u.a. Fragen nach sinnvollen Erstattungsmodellen im Fokus. Erfahrungen mit der Entwicklung und Einführung von Gen- und Zelltherapien hat das Pharmaunternehmen Novartis mit zwei neuen Therapien, die 2018 die EU-Zulassung erhielten. „Market Access & Health Policy“ sprach mit Dr. Mathias Muth, Leiter Onkologische Versorgung, und Dr. Andreas Kress, Leiter Market Access bei Novartis, über Learnings bei der Einführung. Zur Sprache kamen dabei auch die Herausforderungen, die die Entwicklungen weiterer Gen- und Zelltherapien für alle Beteiligten mit sich bringen. Eines wurde im Gespräch sehr deutlich: Lösungen können nur gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden.

Ausgabe 06 / 2019

Artikelaktionen