Sie sind hier: Startseite Industrie Vom Markenvertrauen zur Compliance
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vom Markenvertrauen zur Compliance

04.07.2013 18:02
In den Studien der HTW Aalen wird nicht nur die Bekanntheit von Pharmafirmenmarken untersucht, sondern auch der Zusammenhang von Bekanntheit und Patientencompliance sowie die Bedeutung der Informationskanäle (Arzt, Apotheker, Internet, etc.). Dahinter steht die Frage, ob es überhaupt ein Bewusstsein von Patienten und deren Leistungserbringern (HCP) für einen Markenkern einer Pharmafirma gibt und wie damit das Vertrauen der Patienten und HPC in Pharmafirmenmarken korreliert. Mit der Beantwortung dieser Frage soll ein Beitrag zur Aufklärung eines vertrauensstiftenden Mechanismus beim Patienten geleistet werden, der - wenn er denn existiert - die Patientencompliance beeinflussen kann. Diese erfährt mehr und mehr einen Bedeutungszuwachs, da Patientencompliance einen erheblichen Beitrag zur wirtschaftlichen und medizinischen Effizienz des Gesundheitssystems zu leisten imstande ist. Damit stehen die von uns aufgeworfenen Fragen nicht nur im Kontext Unternehmenskommunikation, sondern auch des Versorgungsmanagements.

Ausgabe 04 / 2013

Artikelaktionen