Sie sind hier: Startseite Industrie Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit

08.05.2014 17:55
Mit Denosumab haben wir ein Medikament an der Hand, mit dem es uns gelingt, das hohe Frakturrisiko von Patientinnen mit postmenopausaler Osteoporose an allen relevanten Skelettlokalisationen nachhaltig zu reduzieren“, erklärte Professor Dr. Christopher Niedhart, niedergelassener Orthopäde aus Heinsberg, im Rahmen des von Amgen und GSK veranstalteten Osteotalks. Neben der Diskussion über die Einsatzmöglichkeiten und Wirksamkeit des Präparates wurden auch die wirtschaftlichen Aspekte und die gesundheitsökonomischen Rahmenbedingungen beleuchtet. „Das Engagement für Osteoporose ist sinnvoll, wird jedoch unzureichend honoriert“, lautet das Fazit von Dr. Andreas Zemke, der unter anderem auch Mitglied des Prüfungs- und Beschwerdeausschusses der KV Berlin ist.

Ausgabe 03 / 2014

Artikelaktionen