Sie sind hier: Startseite Nachrichten ATMP – Richtlinie zu qualitätssichernden Mindestanforderungen in Kraft
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ATMP – Richtlinie zu qualitätssichernden Mindestanforderungen in Kraft

14.06.2022 13:10
Für die qualitätssichernden Mindestanforderungen bei der Anwendung von Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMP) gilt nun die neue „Richtlinie zu Anforderungen an die Qualität der Anwendung von ATMP“ (ATMP-QS-RL). Sie wurde – bis auf die vom Bundesministerium für Gesundheit beanstandeten Regelungen zu Pflegefachkräften in der Neonatologie und Pädiatrie – im Bundesanzeiger veröffentlicht und ist damit in Kraft getreten.

Die Richtlinie löst die bisherigen qualitätssichernden Mindestanforderungen für die Anwendung von

  • CAR-T-Zellen bei B-Zell-Neoplasien und
  • Onasemnogen-Abeparvovec bei spinaler Muskelatrophie

ab. Die Übergangsregelungen für medizinische Einrichtungen, die beim Nachweis gegenüber dem Medizinischen Dienst gelten, hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mit Beschluss vom 5. Mai 2022 angepasst und bis zum 4. November 2022 verlängert.

Die Richtlinie, die Checklisten für das Nachweisverfahren und ein Musterformular sind auf der Website des G-BA veröffentlicht: ATMP-QS-RL

Weitere Informationen auf der Website des G-BA zu diesem Thema: Qualitätsgesicherte Anwendung von Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMP)