Sie sind hier: Startseite Nachrichten NetDoktor startet Symptom-Chatbot "Sapia"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

NetDoktor startet Symptom-Chatbot "Sapia"

15.05.2018 16:19
Kopfschmerzen, Fieber, Hautausschlag? Mit der Hilfe von "Sapia" können Symptomursachen analysiert werden. Ab sofort ist der NetDoktor-Symptom-Chatbot rund um die Uhr erreichbar.

",Sapia' basiert auf einem ausgeklügelten Algorithmus, den wir seit 2014 bereits äußerst erfolgreich für unseren mehrfach prämierten Online-Symptomchecker einsetzen", sagt Dr. Florian Geuppert, CEO von NetDoktor. Das Gesundheitsportal erstellt nach eigenen Angaben aktuell pro Jahr über eine Million Diagnosevorschläge auf Basis einer von Ärzten entwickelten und durch Mediziner geprüften Datengrundlage. Unter dem Namen "Sapia" gibt es diese digitale Sprechstunde jetzt auch als Chatbot-Variante.

Wegweiser durch den Symptom-Dschungel

"Sapia" geleitet den User charmant und spielerisch durch den Symptom-Dschungel. Am Ende des Chats präsentiert der Bot drei bis fünf mögliche Verdachtsdiagnosen. "Neben unserem stets sehr hohen Anspruch an die medizinische Qualität haben wir bei der Entwicklung von Sapia ein besonderes Augenmerk auf eine spielerische User-Experience gelegt, die es so interaktiv und empathisch bei NetDoktor noch nicht gegeben hat", sagt Geuppert.

Von Medizinern entwickelter Algorithmus

Der virtuelle Gesprächsverlauf beruht nach eigenen Angaben auf medizinischer Standardliteratur und ärztlichen Leitlinien und funktioniere somit ähnlich wie ein Anamnesegespräch beim Arzt. Zudem gibt "Sapia" Warnhinweise bei bedrohlichen Symptomen oder Diagnosevorschlägen. Einen Arzt ersetzen kann und will allerdings auch "Sapia" nicht: "Dafür müsste ich dich sehen und genauer untersuchen können", erklärt der Bot seinen Besuchern, bevor er die Verdachtsdiagnosen präsentiert.

770 Symptome, 560 Diagnosen

Derzeit greift "Sapia" auf eine von Medizinern entwickelte Datenbank mit rund 770 Symptomen und 560 Diagnosen zu. Dieser Bestand wird laufend erweitert. Und der Chatbot lernt ständig dazu. In einem nächsten Update soll ergänzend zu den Verdachtsdiagnosen auch eine Empfehlung angezeigt werden, welcher Facharzt bei diesen Beschwerden aufgesucht werden sollte. Abrufbar ist Sapia zunächst über den Messenger von Facebook.

Symptomchecker auch für B2B-Partner lizensierbar

NetDoktor betreibt seit einigen Jahren neben der Eigenmarke ein Content-Lizensierungs-Geschäft für B2B-Partner - darunter zahlreiche namhafte Versicherungen und Reichweitenportale. Jetzt können Geschäftspartner auch die webbasierte sowie die Chatbot-Lösung des Symptomcheckers lizensieren.

"Sapia" jetzt ausprobieren (im Facebook Messenger): https://m.me/NetDoktor.de

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 04/2018

Das Narrativ „zu“ teurer Gesundheit

Tag Cloud