Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
Dreiklang der holistischen Nutzenbewertung
07.09.2022

Dreiklang der holistischen Nutzenbewertung

Ausgabe 05 / 2022

Welchen positiven Nutzen können die kognitive Neurowissenschaft, Neuroökonomie und Neuro Public Health auf die Veränderungen und Herausforderungen im Gesundheitssystem beisteuern? Und wie beeinflusst und verändert die kognitive Neurowissenschaft die Arbeit im Bereich des Market Access? Im Gespräch mit „Market Access & Health Policy“ gibt Dr. Alexander Wilke, Gründer und Leiter des ANIMUS Zentrum sowie Director Market Access in einem pharmazeutischen Unternehmen, Einblicke in die Welt der Neurowissenschaften und den Nutzen für Weiterentwicklung und Optimierung des Gesundheitssystems.

Mehr…

Abkehr von der Nutzenorientierung?
07.09.2022

Abkehr von der Nutzenorientierung?

Ausgabe 05 / 2022

Im Gespräch mit „Market Access & Health Policy“ gibt Professor Josef Hecken, Unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, Einblicke in die Entwicklungen des AMNOG durch die zukünftige EU-HTA-Bewertung, die Herausforderungen beim Thema zweckmäßige Vergleichstherapie sowie die Veränderungen beim Nutzenbewertungsprozess durch das GKV-Finanzierungsgesetz. Der zweite Teil des ausführlichen Interviews erscheint Anfang Oktober im Schwestermagazin „Monitor Versorgungsforschung“.

Mehr…

07.09.2022

Wissen schaffen und kommunizieren

Ausgabe 05 / 2022

Im vergangenen Jahr stand in der von Janssen-Cilag initiierten Veranstaltungsreihe Open House das Thema Wissenschaftskommunikation im Zentrum. Aus den Diskussionen mit 20 Wissenschaftskommunikator:innen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Gesundheitssystems entstand ein Whitepaper. „Market Access & Health Policy“ sprach mit Markus Hardenbicker, Director Communication & Public Affairs sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei Janssen-Cilag, über die Relevanz des Themas für den Wissenschaftsstandort Deutschland, für innovationsgetriebene, forschende Pharma-Unternehmen, die Wissenschaftscommunity und last but not least die interessierte Bevölkerung. Welchen zentralen Stellenwert Wissenschaftskommunikation haben muss, hat die Corona-Pandemie klar vor Augen geführt. Damit diese besondere Kommunikation ihrer Bedeutung auch gerecht werden kann, müssen nach Einschätzung von Markus Hardenbicker verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

Mehr…