Sie sind hier: Startseite

market access & health policy

01.12.2010 15:15
"MAHP" ist das offizielle Organ der Deutschen Fachgesellschaft für Market Access e.V (DFGMA).
Revolution im Gesundheitswesen?
06.03.2018

Revolution im Gesundheitswesen?

Ausgabe 02 / 2018

Ende Januar löste die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag zur Vereinheitlichung der Bewertung von Arzneimitteln und Medizinprodukten innerhalb der Mitgliedstaaten eine kontroverse Debatte aus. Für den EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis beinhaltet dieser Schritt „das Potenzial für eine Revolution im Gesundheitswesen“. Je nach Blickwinkel und Interesse wird diese Initative als längst überfällig begrüßt oder als Untergang der jeweils eigenständigen Gesundheitssysteme innerhalb der EU schlecht geredet. „Market Access & Health Policy“ sprach mit Dr. Roland Wiring, Rechtsanwalt bei CMS Hasche Sigle, über seine juristische Einschätzung der Kommissionsempfehlung. Welche möglichen Konsequenzen dieser Vorschlag für pharmazeutische Unternehmen, die verschiedenen Gesundheitssysteme und nicht zuletzt die Patienten in den EU-Mitgliedstaaten haben könnte, macht Wiring im Interview deutlich.

Mehr…

06.03.2018

Zerstörung oder Fortschritt?

Ausgabe 02 / 2018

Als der für Gesundheit zuständige EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis Ende Januar verkündete, dass die Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten bei der Bewertung von Gesundheitstechnologien verstärkt werden soll, ließen die Reaktionen im deutschen Gesundheitswesen nicht lange auf sich warten. Während die Verbände der pharmazeutischen Industrie dem Vorschlag positiv begegnen, wird von Seiten des GKV-Spibu wie auch vom Gemeinsamen Bundesausschuss Kritik an den Bestrebungen zur Vereinheitlichung laut. Ein Überblick über die verschiedenen Positionen, die maximal entgegengesetzt sind und zwischen „Zerstörung bestehender Verfahren“ und „frischem Wind in der Nutzenbewertungsdiskussion“ variieren – je nach Lesart und eigenem Interesse.

Mehr…

Neue Qualität in der Versorgung
06.03.2018

Neue Qualität in der Versorgung

Ausgabe 02 / 2018

Auf der von der Techniker Krankenkasse unterstützten Veranstaltung „Neue Qualität der Versorgung durch den Innovationsfonds“ im Rahmen der Medica referierte Dr. med. Regina Klakow-Franck, Unparteiisches Mitglied im Gemeinsamen Bundesausschuss, über den Nutzen des Innovationsfonds zur Verbesserung der Patientenversorung im deutschen Gesundheitswesen. Bei allen positiven Aspekten, die der Innovationsfonds mit sich bringt, befürchtet Klakow-Franck, dass dieser Fonds die Dynamik der Veränderungen im Gesundheitssystem nicht umfassend abbilden kann. „Wir müssen aufpassen, dass nicht Internetglobalkonzerne wie Amazon, Google und Facebook das Ruder in der Gesundheitsversorgung übernehmen.“

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial 03/2018

„Der größte Feind der neuen Ordnung ist, wer aus der alten seine Vorteile zog“*

Tag Cloud