Sie sind hier: Startseite Studien
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Studien

30.11.2010 17:47

Der Mythos „Zusatznutzen“

Ausgabe 05 / 2013

Wie wirken sich Innovationen auf die Qualität der Versorgung aus? Wie häufig verordnen Ärzte neue Medikamente? Welchen Zusatznutzen haben neue Wirkstoffe überhaupt für die Patienten? Auf derartige Fragen geben zwei aktuelle Analysen Antworten, doch recht uneinheitliche. Ein Grund mag sein, dass der Innovationsreport 2013, den Wissenschaftler der Universität Bremen im Auftrag der TK erarbeitet haben, während der eben vorgestellte Arzneimittel-Atlas, den das IGES-Institut nun schon zum achten Mal vorgelegt hat, vom vfa bezahlt wird. Nun beiden Teams tendenziöse Aussagen vorwerfen zu wollen, wie es der Ex-Chef des IQWiG, Prof. Dr. Peter T. Sawicki im WDR („Befangen und nicht objektiv“) schon bereits vor der Veröffentlichung des Arzneimittel-Atlas tat, wäre falsch. Dennoch: Konträrer können Ansichten zum Beispiel zur Frage, wann und ob innovative Arzneimittel in die Regelversorgung gehören, nicht sein.

Mehr…

Zero Nachhaltigkeit, viel Bürokratie

Ausgabe 05 / 2012

Was sieht aus wie ein unförmiger Muffin und erhitzt ununterbrochen die gesundheitspolitischen Gemüter? Es ist die prognostizierte Alterspyramide von 2050. Die demografischen Vorhersagen legen nahe, dass das derzeitige Gesundheitssystem der künftigen Herausforderung nicht gewachsen ist. Dafür haben nun das Institut für Mikrodaten-Analyse (IfMDA) und die PremiumCircle Deutschland GmbH einen Beleg. Seit einem knappen Jahr arbeiten sie an einem gemeinsamen Forschungsprojekt zur „GKV/PKV-Systemgrenze‘‘. Die Ergebnisse ihrer Arbeit sind ernüchternd, sehen die Autoren doch das GKV-System in einer Sackgasse angelangt.

Mehr…

Wandel erkannt

Wandel erkannt

Ausgabe 03 / 2012

Massiver Kostendruck im Gesundheitswesen, veränderte rechtliche Rahmenbedingungen, neue Marktakteure und Geschäftsmodelle führen zu einem Wandel in der Gesundheitsversorgung. Die Unternehmen der Gesundheitsbranche bleiben von dieser Entwicklung nicht verschont und stehen unter einem hohen Veränderungsdruck. Vor diesem Hintergrund führte SEMPORA Consulting im vierten Quartal 2011 eine Befragung durch, in der die Einschätzung von Führungskräften und Experten aus 45 bedeutenden Pharma- und Gesundheitsunternehmen zur Dynamik in der Versorgerlandschaft erhoben wurde.

Mehr…

Daten schaffen Werte

Daten schaffen Werte

Ausgabe 03 / 2012

Die große Datenflut macht auch vor der Healthcare-Branche keinen Halt. Gerade diese ist aber auf eine erfolgreiche Verwertung und Analyse von Daten angewiesen, will sie die Effizienz von Gesundheitsleistungen steigern und so dem zunehmenden Kostendruck entgegentreten. Eine Studie von IBM und dem Medienunternehmen „MIT Sloan Management Review“ hat den Einfluss moderner Analyseverfahren in der Gesundheitsbranche untersucht. Das Ergebnis: Die erfolgreichsten Player - „Top-Healthcare-Performer“ - setzen Analytics-Technologien viel stärker ein als die weniger erfolgreichen Marktteilnehmer. Ausgebremst werde die Analytics-Verbreitung laut Studienautoren durch fehlenden Zugang zu relevanten Daten sowie mangelndes Verständnis für deren Wertbeitrag. Basierend auf diesen Ergebnissen hat IBM eine fünfschrittige Vorgehensweise für die erfolgreiche Nutzung von Analytics-Technologien definiert.

Mehr…

Artikelaktionen